Tirol wird zum neuen Corona-Hotspot

400 neue Fälle

Tirol wird zum neuen Corona-Hotspot

Gemessen an der Bevölkerung weist Tirol am meisten Neuinfektionen auf.

In Tirol sind seit Freitagabend 309 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im gleichen Zeitraum galten 22 Personen wieder als genesen. Damit waren mit Stand Samstagvormittag 2.483 Personen aktiv infiziert. In Tirols Krankenhäusern waren 99 Covid-19-Patienten untergebracht, acht davon benötigten intensivmedizinische Behandlung. Innerhalb von 24 Stunden haben sich in Tirol damit 400 Personen infiziert. Gemessen an der Bevölkerung ist dies mehr als etwa in Wien.
 
Die meisten Fälle gab es nach wie vor in den Bezirken Innsbruck-Stadt mit 687 Infizierten und Innsbruck-Land mit 644 Infizierten. Dahinter reihte sich der Bezirk Schwaz mit 430 Fällen ein. In Tirol wurden bisher 283.132 Tests durchgeführt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten