Um Desaster abzuwenden: Hoffen auf Test-Strategie

coronavirus

Um Desaster abzuwenden: Hoffen auf Test-Strategie

Mehrere Experten haben Kanzler Sebastian Kurz und Gesundheitsminister Rudolf Anschober schließlich gewarnt, dass die Lockerungen angesichts der steigenden Mutationszahlen ein Rezept für ein Desaster seien.

Die Tests sollen das verhindern. Anschober will diese noch mehr ausbauen und hofft so, die Infektionsketten zu durchbrechen, bevor sie erneut zu einem starken exponentiellen Wachstum führen. Intern wurde ausgemacht, dass man die Fehler der zweiten Welle nicht wiederholen wolle. Damals wurde zu spät gegengesteuert. Kurz wollte zwar im Oktober die Herbstferien verlängern und in den Lockdown gehen, Anschober verließ sich aber auf die AGeS-Berechnungen, die sogar von abnehmenden Zahlen ausgingen. Diesmal warnen sogar diese experten vor einem Anstieg durch die B.1.1.7-Variante, schalten aber gleichzeitig Bundesländer wieder auf Orange. Sollte die Test-Trace-Isolieren-Strategie (die Kontaktnachverfolgung läuft aber weiter nicht optimal) doch funktionieren, wäre das ein politischer erfolg für die Koalition.

Isabelle Daniel