Anschober: "Alle Impfstoffe wirken"

"ÖSTERREICH"-Interview

Anschober: "Alle Impfstoffe wirken"

Der Gesundheitsminister im ÖSTERREICH-Interview.

ÖSTERREICH: Wann werden die über 65-Jährigen durchgeimpft sein?

Rudolf Anschober: Es ist mein großes Ziel, dass bis Ostern eine Million Menschen geimpft sind. Ab Mitte März kommen die 65- bis 79-Jährigen dran – im 2. Quartal wird auch diese Gruppe laut Impfplan durchgeimpft sein.

ÖSTERREICH: Wenn sich das Südafrika-Virus durchsetzt: Was ist mit der Impfstrategie?

Anschober: Das derzeitige Bild ist: Es scheinen alle Impfstoffe beim Schutz vor schwersten Erkrankungen zu funktionieren, bei leichten Erkrankungen gibt es bei der Südafrika-Mutation noch Fragezeichen. Am wichtigsten ist, dass Impfstoffe, egal welche, vor schweren Krankheits- und Todesfällen schützen.  Wir werden daher un­seren Impfplan konsequent umsetzen, um möglichst bald die Schutzimpfung für alle, die das wollen, sicherstellen zu können.

ÖSTERREICH: Ist dann der Impfstoff von AstraZeneca noch verwendbar?

Anschober: Alle Impfstoffe, die von der EU-Arzneimittelbehörde zugelassen werden, sind sicher, wirksam und sind streng geprüft. Ich freue mich auf eine Impfung mit AstraZeneca.

ÖSTERREICH: Tirol will jetzt mehr wirksame mRNA-Impfstoffe – wird es das spielen?

Anschober: Momentan ist es das Wichtigste, die gefährliche Mutation einzugrenzen. Da können wir uns Ungleichbehandlungen nicht leisten, gerade angesichts der Knappheit des Impfstoffes.

ÖSTERREICH: Die Regierung sagte, im Sommer haben wir es überstanden. Gilt das noch?

Anschober: Es gilt weiterhin: Im Lauf des Sommers sollen alle Menschen in Österreich, die das wollen, die Möglichkeit haben, sich impfen zu lassen! Damit werden wir einen entscheidenden Schritt im Kampf gegen die schwerste Pandemie seit 100 Jahren schaffen.

(gü)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten