US-Konzern meldet Erfolg bei Corona-Medikament

Positive Ergebnisse

US-Konzern meldet Erfolg bei Corona-Medikament

Bei Patienten wurde ein schnellerer Virus-Rückgang festegestellt.

Der US-Pharmakonzern Merck & Co berichtet von positiven Studienergebnissen bei seinem Covid-19-Medikament Molnupiravir. Es sei eine schnellerer Virus-Rückgang bei Patienten in einem frühen Krankheitsverlauf festgestellt worden, teilte das Unternehmen mit. Die Ergebnisse der mittleren Studienphase seien vielversprechend.

Studie läuft

Das Mittel, das Merck gemeinsam mit dem US-Unternehmen Ridgeback Bio entwickelt, wird derzeit in einer Phase-2/3-Studie getestet, die im Mai abgeschlossen werden soll. Der Konzern will sich bei Covid-19 nur noch auf Medikamente zur Behandlung der Krankheit konzentrieren, nachdem bei der Entwicklung eines Impfstoffes nicht die erhoffte Immunreaktion erreicht und das Programm im Jänner eingestellt wurde.
 
In den USA verzeichneten die Gesundheitsbehörden indes mindestens 65.275 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Das ergab eine Reuters-Zählung auf Basis offizieller Daten. Insgesamt wurden damit rund 28,99 Millionen Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Mindestens 1.904 weitere Menschen starben in Verbindung mit dem Virus. Die Gesamtzahl der Todesfälle stieg damit auf 523.307. Die USA weisen weltweit die höchsten Infektions- und Todeszahlen auf.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten