Wieder 105 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

21 neue Fälle in Wien

Wieder 105 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Aktuell gibt es 1.609 Erkrankte in Österreich. Die meisten neuen Fälle gibt es in Oberösterreich und Wien

Erneut gab es in Österreich mehr als 100 Neuinfektionen an nur einem Tag. Die Zahl der aktuell Erkrankten stieg um fünf auf 1.609. Bisher gab es landesweit 20.955 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (30. Juli 2020, 9.30 Uhr) sind österreichweit 718 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben und 18.628 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 105 Personen aufgrund des Coronavirus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 18 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Die Neuinfektionen teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:
Burgenland: 2
Kärnten: 1
Niederösterreich: 13
Oberösterreich: 32
Salzburg: 11
Steiermark: 12
Tirol: 9
Vorarlberg: 4
Wien: 21
 

21 neue Fälle in Wien

Stand Donnerstag sind in Wien 5.005 positive Testungen bestätigt. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt unverändert 204.
 
4.224 Personen sind genesen.
 

13 Coronavirus-Neuinfektionen in Niederösterreich

 In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen mit Stand Donnerstagfrüh im Vergleich zum Vortag um 13 auf 3.351 erhöht. 2.989 Personen galten laut Landessanitätsstab als genesen, acht mehr als am Mittwoch.
 
107 Menschen starben im Zusammenhang mit Covid-19-Erkrankungen im Bundesland. 225 Patienten waren demnach noch erkrankt. Bisher wurden insgesamt 153.254 Testungen durchgeführt.
 

Zahl der Infizierten in Tirol auf 72 gestiegen

In Tirol ist die Zahl der Corona-Fälle Donnerstagfrüh auf 72 gestiegen, am Vorabend waren es noch 67. Bei den Genesenen kam es dagegen zu keinen Veränderungen, 3.524 Menschen konnten bisher für gesund erklärt werden, ging aus dem Dashboard des Landes hervor. 108 Menschen starben in Zusammenhang mit dem Virus, am 22. Mai wurde der letzte Todesfall verzeichnet.
 
Der Bezirk Kufstein war mit 35 Fällen der am stärksten vom Virus betroffene Bezirk, gefolgt vom Bezirk Innsbruck-Land mit elf Infizierten. In den Bezirken Landeck und Lienz gab es hingegen keine Erkrankten mehr. Im Bundesland wurden bisher 101.673 Coronatests durchgeführt.
 
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten