coronavirus

Wiener mixen 1. Pille gegen Corona

Wiener Unternehmen ist mit Tests für Corona-Medikament in der Zielgerade.

Österreichs Star-Forscher Nummer 1 Josef Penninger ist zwar nur mehr im Aufsichtsrat, aber das von ihm in Wien gegründete Unternehmen Apeiron Biologics ist inzwischen im Fokus der globalen Corona-Forschung.

Erste vielversprechende Resultate veröffentlicht

 
Medikament. In mittlerweile zwei Veröffentlichungen -in The Lancet Respiratory Medicine und Cell -zeigt das Medikament APN01 laut dem Unternehmen "vielversprechende Daten zu Sicherheit und Wirksamkeit bei Covid-19".
 
Das in Wien entwickelte Medikament soll Infektionen verhindern und Viren neutralisieren, dazu soll es Organschäden etwa an der Lunge bei schweren Verläufen verhindern und unkontrollierte Entzündungen eindämmen.
 
Laut Apeiron-Angaben steht noch im ersten Quartal dieses Jahres das Ergebnis einer großen Studie in Deutschland, Österreich, Dänemark, Großbritannien und Russland ins Haus.
 
"Wir arbeiten mit der Europäischen Arzneimittelagentur EMA an der schrittweisen Einreichung des Zulassungsantrags, um unser Medikament so schnell wie möglich für schwer kranke Patienten bereitzustellen. In präklinischen Studien gibt es klare Ergebnisse, deshalb sind wir sehr optimistisch", sagt Peter Llewellyn- Davies, Chef von Apeiron. Schon im Sommer könnte es so weit sein
Josef Galley