corona urlaub

coronavirus

Wo wir diesen Sommer wirklich urlauben können

Tourismus-Experten in ganz Europa wollen rasch wieder loslegen. Der Meer-Guide:

Wien. Dutzende Inseln und Urlaubsregionen sind seit Tagen ohne neuen Corona-Fall. Dennoch warten die Regierungen ab, wollen ihre strikten Reiseverbote noch nicht aufheben. Eine Öffnung der Strände und Hotellerie wird es nur langsam und in kleinen Schritten geben. Zwei Länder sind schon jetzt für eine Öffnung seiner Grenzen bereit: Griechenland und Kroatien.
 
Insel der Seligen. Aber auch in den heftig betroffenen Ländern wie Italien und in Spanien könnte es auf den Inseln bald losgehen: Auf den Kanarischen Inseln ist die Verbreitung des Virus gleich null. Auf den Balearen (Ibiza, Mallorca etc.) dürfen vorerst nur auf Formentera, der kleinsten Insel, die Hotels unter strengsten Auflagen wieder aufsperren. Sizilien und Sardinien werden in den nächsten Tagen ihre Strände öffnen – nur für Inländer. Vorerst.(wek)
 
Griechenland:
Ab 1. Juli sind die Grenzen offen
➔ 2.632 Infektionen, 146 Tote, 16 neue Fälle
Ab 2. Juli gibt es Flüge von Wien nach Rhodos, Heraklion und Zakynthos. Derzeit noch Quarantäne bei Einreise.
 
Kroatien:
Istrien: seit 18 Tagen kein neuer Fall
➔ 2.101 Erkrankte, 83 Tote, 11 neue Infektionen Kroatien möchte einen „Urlauber-Korridor“. Grenzen sind (noch) zu. Die Hotels öffnen erst am 29. Mai.
 
Slowenien:
48 Stunden ohne neue Erkrankung
➔ 1.439 Fälle, 59 Tote, keine Neuansteckung
Seit Dienstag keine einzige Neuansteckung registriert. Grenzen zu Österreich und Italien bleiben vorerst zu.
 
Sizilien:
Flugkosten zu 50 % von Region bezahlt
➔ Jede dritte Nacht im Hotel ist vorerst gratis
Hälfte der Flugkosten zahlt Inselregierung, 400.000 Gutscheine für Ermäßigungen werden an „Mutige“ vergeben.
 
Mallorca:
Ab 11. Mai gibt es erste Lockerungen
➔ Aber: Wieder leichter Anstieg bei Covid-Fällen 11 neue Fälle wurden gemeldet. Trotzdem will Mallorca bereits ab 11. Mai die Ausgangssperre lockern.
 
Sardinien:
Quote der neuen Infektionen ist null
➔ Hotels noch zu, nur Take-away-Service Zum ersten Mal melden Ärzte am 4. Mai keine einzige Neuinfektion mehr. Flüge und Fähren erst ab Ende Mai möglich.
 
Teneriffa:
Seit 3 Tagen keine Neuansteckung
➔ Teneriffa war Covid-Hotspot auf den Kanaren Jetzt sagt Antonio Olivera, Chef der Gesundheitsbehörde: „Wir haben Virus von den Straßen verdrängt.“
 
 
Formentera:
1. Balearen-Insel öffnet die Hotels
➔ „Phase eins“ startet auf der kleinsten Insel
Die Balearen öffnen in 4 Phasen: „4“ bedeutet Normalbetrieb. Bei „1“ arbeiten Hotels unter strengen Auflagen.
 
 
Ibiza:
1 Neuerkrankung seit 48 Stunden
➔ Corona-Exit startet auf Insel wohl am 11. Mai
Für Ibiza könnte in vier Tagen „Phase 1“ starten: Hotels öffnen schrittweise, ebenso die meisten kleinen Geschäfte.