Gesundes Jogging

Sportpause und Gesundheitscheck

Worauf Sie nach einer Corona-Infektion achten müssen

Ein zu schneller Start könnte eine lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankung zur Folge haben.

Nach einer überstandenen Corona-Virus- Infektion sollte man es langsam angehen lassen. Vor allem beim Sport ist Vorsicht geboten.
Die Ärztekammer Oberösterreich warnt vor schnellem und intensivem Training nach der Infektion. Außerdem sollte man sich vor Wiederaufnahme des Trainings einem Gesundheitscheck unterziehen. Ein zu schneller Start könnte eine lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankung zur Folge haben. Da das Virus die Organe, insbesondere Lunge und Herz, angreift, ist es wichtig beim Sport auf den eigenen Körper zu hören. Bei Symptomen wie Herzrhythmus-Störung oder Schwindel sollte sofort abgebrochen werden.
Je nach Schwere des Krankheitsverlaufs sollten unterschiedliche Maßnahmen ergriffen werden. Auch bei keinen bis schwachen Symptomen ist mindestens zwei Wochen lang nach der 14-tägigen Infektionsdauer Pause angesagt. Wer schwere Corona-Virus Symptome hatte sollte sogar drei bis sechs Monate aussetzen. In jedem Fall ist es wichtig mit geringer Belastung zu beginnen und vor dem Training ein ärztliches Urteil einzuholen. Wer es übertreibt, riskiert gefährliche Komplikationen wie Vernarbung der Lunge.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten