17-Jährige starb wegen Handy-Kopfhörern

Tödlicher Stromschlag

17-Jährige starb wegen Handy-Kopfhörern

Das Mädchen hat ihr Smartphone während des Musikhörens aufgeladen.

Jetzt gibt es schon wieder einen Fall, bei dem ein Mädchen von einem Stromschlag ihres Smartphones getötet wurde . Die Tragödie ereignete sich in Brasilien. Dort hat die Großmutter laut eigenen Angaben ihre 17-jährige Enkelin bewusstlos am Boden liegend gefunden. Luiza Pinheiro hatte die Kopfhörer ihres Smartphones, das gerade aufgeladen wurde, noch im Ohr.

Akku explodiert

Offenbar kam es während des Ladevorgangs zu dem tödlichen Stromschlag. Dieser dürfte über die Kopfhörer auf das Mädchen übertragen worden sein. Als die Einsatzkräfte in der Wohnung eintrafen, war das Smartphone teilweise geschmolzen. Dies deutet wiederum auf einen explodierten Akku hin.

Wetter schuld?

Die 17-Jährige wurde noch ins Krankenhaus eingeliefert, konnte aber nicht mehr gerettet werden. Laut lokalen Medienberichten tobte zum Zeitpunkt des Vorfalls ein Sturm mit heftigen Blitzen über dem Ort (Riacho Frio). Ob diese Wetterlage mit dem explodierten Handyakku etwas zu tun hat, muss erst geklärt werden.

>>>Nachlesen:  Mädchen (12) stirbt beim Handy-Aufladen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten