5G-Netz: Österreich braucht 10.000 neue Antennen

LTE-Nachfolger

5G-Netz: Österreich braucht 10.000 neue Antennen

Die Frequenzvergabe startet laut Regulierugnsbehörde kommendes Jahr.

Die Bundesregierung will bei der nächsten Mobilfunkgeneration 5G zu den Top-Staaten weltweit zählen, bis dahin gibt es aber noch viel zu tun. "In Summe sind 10.000 neue Antennen notwendig", so Johannes Gungl, Chef der Telekom-Regulierungsbehörde RTR. Dafür seien raschere Genehmigungen notwendig.

>>>Nachlesen: Beim 5G-Netz sind noch viele Fragen offen

Das soll wohl auch dazu dienen, dass die Mobilfunkkunden mit ihren Anbietern auch in Zukunft weitestgehend zufrieden sind . Außerdem kann nur so die hervorragende Netzqualität in Österreich gesichert werden.

Frequenzvergabe

Die Frequenzvergabe für die Nachfolgegeneration von 4G/LTE werde jedenfalls im nächsten Jahr gestartet, wie sie ausgestaltet wird, ließ Gungl im Gespräch mit der "Presse" offen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten