Registrierungspflicht in Österreich

Viele SIM-Karten stecken gar nicht in Handys

Nicht registrierte Wertkarten bald nicht mehr aufladbar - auch in Alarmanlagen, Drohnen, Router, etc.
Der Telekommunikationsanbieter  Magenta  (vormals T-Mobile), der ein extrem erfolgreiches erstes Halbjahr 2019 hingelegt hat, wies vor kurzem darauf hin, dass SIM-Karten längst nicht mehr nur in Handys vorhanden sind - und im Falle von Wertkarten-Angeboten dennoch unter die  ab 1. September geltende Registrierungspflicht  fallen. Nicht registrierte SIM-Wertkarten können dann nicht mehr aufgeladen werden.
 
 

Jede 5. SIM-Karte nicht im Handy

Im Netz von Magenta Telekom wird jede fünfte SIM-Wertkarte nicht im Handy, sondern in Geräten verwendet, teilte der Komplettanbieter in einer Aussendung mit. Beispiele für die Anwendungszwecke sind Alarmanlagen, Kameras, Drohnen, Mähroboter, Smartwatches, Haustier-Tracker, WLAN-Hotspot, Navigationsgeräte, Internet-Router, Notebooks und Tablets (siehe Grafik).
 

© Magenta Telekom

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten