Amazon startet Mega-Angriff auf WhatsApp

Revolutionärer Dienst

Amazon startet Mega-Angriff auf WhatsApp

Das neue "Killer-Feature" könnte auch Microsofts Skype hart treffen.

In den letzten Tagen und Wochen hat Amzon sein Angebot an digitalen Lautsprechern für seine digitale Assistentin "Alexa" zunehmend ausgebaut (siehe "Echo Show" und "Echo Look"). Diese Produktoffensive dürfte einen ganz bestimmten Grund haben. Der US-Online-Händler will nämlich offenbar einen revolutionären Kommunikations-Dienst starten, der WhatsApp , Skype und Co. das Fürchten lehren soll.

"Alexa Calling" als Killer-Feature

Wie die in Techniksachen stets hervorragend informierte Seite Techcrunch berichtet, hat Amazon den neuen Dienst "Alexa Calling" bereits fertig entwickelt und will diesen in Kürze starten. Das Geniale daran: Nutzer von Alexa Calling sollen völlig kostenlos über die Echo-Lautsprecher telefonieren und Nachrichten verschicken können. Um den Dienst nutzen zu können, müssen sie nur die kostenlose Alexa-App (für iOS, Android etc.) auf ihrem Smartphone installieren. Damit würde sich der Funktionsumfang von Amazons intelligenter Assistentin noch einmal deutlich erhöhen.

Freihändig und kostenlos

Laut dem Bericht funktioniert das Telefonieren und Verschicken von Nachrichten über Alexa Calling völlig freihändig. Die Nutzer brauchen ihr Smartphone dafür also nicht einmal in die Hand zu nehmen. Die Geräte hängen alle im eigenen WLAN-Netz, weshalb die Sicherheit gewährleistet ist und keine Kosten anfallen. Wenn ein Anruf eingeht, informiert Alexa den Nutzer darüber und fragt ihn, ob sie das Telefonat für ihn annehmen soll. Ist der User damit einverstanden, kann er sofort mit dem Anrufer sprechen. Das Versenden von Nachrichten läuft nach demselben Prinzip ab. Der Nutzer diktiert der digitalen Assistentin den Inhalt und sagt ihr, an wem sie die Nachricht verschicken soll. Ankommende Nachrichten kann Alexa vorlesen.

Auch ohne Echo?

Bei Techcrunch ist sogar die Rede davon, dass der Dienst auch nur über das Smartphone funktionieren soll – ein Echo -Lautsprecher wäre damit gar keine Voraussetzung. Die Nutzer müssten in der Alexa App nur die Alexa-Calling-Funktion aktivieren.

Fazit

In den USA wurden die Echo-Lautsprecher schon millionenfach verkauft und stehen damit bereits in zahlreichen Haushalten. In Europa sind die Geräte offiziell erst seit dem Vorjahr erhältlich. Aber auch hier entscheiden sich immer mehr Nutzer für sie. Und das, obwohl Datenschützer vor der Technologie warnen. Mit Alexa Calling könnte Amazon die digitale Kommunikation tatsächlich revolutionieren und so den oben genannten Konkurrenten das Leben deutlich erschweren. Zunächst dürfte das aber nur auf die USA zutreffen. Denn dort soll Alexa Calling unmittelbar vor dem Start stehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten