Android-Gegner: Huawei droht Super-GAU

"Hongmeng" offenbar nur Bluff

Android-Gegner: Huawei droht Super-GAU

Chinesischer IT-Riese hat offenbar gar kein eigenes Smartphone-Betriebssystem.

Sollten die  harten US-Sanktionen gegen Huawei  am 20. August 2019 tatsächlich in Kraft treten, dürfte sich für den chinesischen IT-Riesen ein Supergau anbahnen. Denn den werbewirksam angekündigten Android-Gegner aus eigenem Hause dürfte es gar nicht geben.

>>>Nachlesen:  Huawei: Android-Gegner heißt wohl "Harmony"

Kein eigener Android-Gegner

Wie berichtet, hatte  Huawei  bei der EU zuletzt sogar den Namen „ Harmony “ für sein eigenes Betriebssystem registrieren lassen. Kurz davor verkündete der Konzern, dass seine Android-Alternative (Codename: HongMeng)  unmittelbar vor der Fertigstellung stehe  und schon bald eingesetzt werden könne. Doch nun scheint sich das alles als Bluff herauszustellen.

>>>Nachlesen:  Huawei-Handys doch ohne Android, WhatsApp & Co.

Vizepräsidentin klärt auf

Die neuen Informationen stammen nicht von irgendwo. Huaweis Vizepräsidentin Catherine Chen erklärte laut der Techseite XinhuaNet persönlich bei einer Konferenz in Brüssel, dass es die Android-Alternative gar nicht gibt. Der IT-Riese arbeite zwar schon länger an einem eigenen Betriebssystem, doch dieses OS sei nicht für Smartphones gedacht. Es solle lediglich in kleineren vernetzten Geräten für das "Internet der Dinge" (IoT) zum Einsatz kommen.

>>>Nachlesen:  Huawei hat Android-Gegner fast fertig

Völlig überraschend

Chens Ankündigung kam selbst für chinesische IT-Insider völlig überraschend. Wie es nun weitergeht, steht völlig in den Sternen. Am 20. August läuft jedenfalls die Schonfrist für US-Unternehmen, die mit Huawei zusammenarbeiten, aus. Sollte es für Google, Facebook, etc. keine Ausnahmeregelungen geben, dürfen die Chinesen Android (inklusive Play Store, Google Maps, YouTube, etc.) oder populäre US-Apps wie WhatsApp, Instagram, Snapchat, Outlook, Skype, Twitter & Co auf ihren Smartphones nicht mehr verwenden.

>>>Nachlesen:  17 Huawei-Handys bekommen Android 10 "Q"

Huawei droht Super-GAU

Bisher wurde davon ausgegangen, dass Huawei in diesem Extremfall einfach auf sein eigenes Betriebssystem, das mit den Android-Apps kompatibel sein sollte, wechselt. Doch dieser Plan scheint sich in Luft aufgelöst zu haben. Huawei selbst hat bereits mehrmals untermauert, mit Android weiterarbeiten zu wollen. Wie das bei den möglichen Sanktionen funktionieren soll, ist jedoch völlig unklar.

>>>Nachlesen:  Android-Aus: Google will Ausnahme für Huawei

>>>Nachlesen:  Huawei-Klage soll WhatsApp- & Android-Aus stoppen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten