AirPods bereiten Apple Mega-Probleme

Kabellose Mini-Ohrhörer

AirPods bereiten Apple Mega-Probleme

Markteinführung verschoben; Konzern brauche noch Zeit für Fertigentwicklung.

Apple hat bei der Produktion seiner AirPods offenbar große Probleme. Der US-Konzern hat nun sogar den Verkaufsstart seiner groß angekündigten drahtlosen Ohrhörer verschoben. "Wir glauben nicht daran, ein Produkt auf den Markt zu bringen, bevor es fertig ist. Und wir brauchen ein wenig mehr Zeit, bevor die AirPods bereit für unsere Kunden sind", erklärte Apple in einer Aussendung.

>>>Nachlesen: So genial sind die neuen iPhone-Kopfhörer

Noch kein neuer Termin

Ein neuer Starttermin wurde nicht genannt. Bei der Vorstellung Anfang September war ein Verkaufsbeginn im Oktober angekündigt worden. Zu den Gründen der Verzögerung machte Apple keine Angaben. Hierzulande sollen die innovativen Kopfhörer 179 Euro kosten.

Video zum Thema: Die neuen AirPods von Apple
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Die kleinen Ohrstöpsel ohne Kabel sollen sich besonders reibungslos mit Apple-Geräten verbinden und haben auch ein Mikrofon für Telefonate und die Bedienung der Sprachassistentin Siri. Nach der Präsentation zusammen mit dem neuen iPhone 7 wurden lediglich einige Vorseriengeräte für Tests an Journalisten verteilt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten