Apple kickt Facebook-Sex-App aus Appstore

"Bang with Friends"

Apple kickt Facebook-Sex-App aus Appstore

Über das Programm können sich Freunde zu sexuellen Abenteuern verabreden.

Vor einigen Wochen sorgten kanadische Entwickler mit ihrer Facebook-App " Bang with Friends " für großes Aufsehen. Mit dem Mini-Programm können User des Social Networks Freunden konkret mitteilen, dass sie gerne mehr als nur "gute" Freunde wären. Hat der kontaktierte Freund die App ebenfalls installiert und auch sein Verlangen nach einem sexuellen Abenteuer preisgegeben, stellt das Programm automatisch einen Kontakt zwischen den beiden her.

Apple schmiss die App raus
In Zukunft müssen User von mobilen Apple -Geräten auf die Anwendung jedoch verzichten. Laut einem Bericht von CNet, warf der iPhone-Hersteller das Programm nämlich aus seinem App Store. Dort ist die Anwendung, die in Apples Software-Shop "BWF Official" hieß, nun nicht mehr auffindbar. Die Entwickler der App wurden von Apple kalt erwischt. Sie wurden nämlich vorab weder offiziell über den Rauswurf informiert, noch hat der US-Konzern bisher einen Grund für die Entfernung genannt.

Richtlinien nicht eingehalten?
Apple ist jedoch dafür bekannt, dass man gegen Programme, die gegen aktuelle  Richtlinien verstoßen, hart durchgreift. Es ist also gut möglich, dass die Bang with Friends-App den strengen Auflagen nicht (mehr) entsprochen hat. Auf der Homepage der Entwickler heißt es, dass derzeit daran gearbeitet wird, die App so schnell wie möglich wieder in den Apple App Store zu bringen (siehe Screenshot oben).


Diashow: Die besten Apple-Apps des Jahres

Die besten Apple-Apps des Jahres

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten