Apple will A1, HoT & T-Mobile angreifen

Eigener Mobilfunker

Apple will A1, HoT & T-Mobile angreifen

iPhone-Hersteller plant offenbar Einstieg ins Mobilfunkgeschäft.

Virtuelle Mobilfunkanbieter – sogenannte MVNOs (Mobile Virtual Network Operator) - sind in Österreich derzeit stark im Kommen. Nachdem Hofer mit HoT und UPC Mobile Anfang dieses bzw. Ende letzten Jahres als solche Anbieter gestartet sind, gibt es mittlerweile mit Spusu und Eety noch weitere Newcomer. Da sich diese Anbieter in bestehende Netze einmieten und dadurch keine neue, teure Infrastruktur aufbauen müssen, können sie günstige Tarife anbieten. Wie sich nun zeigt, könnte künftig noch ein weiteres, äußerst bekanntes Unternehmen als MVNO auftreten.

>>>Nachlesen: „eety“ attackiert HoT mit Kampftarif

iPhone-Konzern steckt in Verhandlungen
Wie Business Insider berichtet, plant nämlich niemand geringerer als Apple in diesen Markt einzusteigen. Laut den Informationen verhandelt der iPhone-Hersteller bereits mit Mobilfunkanbietern in den USA und in Europa über einen möglichen Einstieg. Derzeit befinde sich das Projekt aber noch in einer extrem frühen Phase, weshalb noch nicht sicher gesagt werden könne, ob es tatsächlich etwas wird. Weitere Details wurden nicht bekannt.

>>>Nachlesen: iPhone 6s fix mit Super-Display

Google legte vor
Für Apple scheint der Schritt aber logisch zu sein. Schließlich ist Google mit seinem „ Project Fi “ bereits als MVNO gestartet. Der Suchmaschinen-Gigant setzt dabei auf die Netze von Sprint und T-Mobile sowie auf über eine Million WLAN-Hotspots.

>>>Nachlesen: Google ist jetzt auch Mobilfunker



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten