Günstiges iPhone 9 setzt auf radikales Design

Kommt bereits im Herbst

Günstiges iPhone 9 setzt auf radikales Design

Apples neues Einstiegsgerät soll tatsächlich fast randlos daherkommen.

Wenn sich die bisherigen Gerüchte bestätigen, stellt Apple im Herbst drei neue iPhones vor. Neben dem Nachfolger des iPhone X (iPhone XI) und einem neuen Flaggschiff (iPhone X Plus), die beide auf OLED-Displays – mit 5,8 und 6,5 Zoll - setzen sollen, soll auch ein 6,1 Zoll großes Smartphone mit LCD-Display präsentiert werden. Letzteres dürfte, wie berichtet, in diversen Farben angeboten werden und soll sich gegen die Android-Konkurrenz richten. Nun gibt es neue Informationen zum künftigen Einstiegs-iPhone.

>>>Nachlesen:  Günstiges "iPhone X" treibt es bunt

iPhone 9 löste iPhone 8 (Plus) ab

Wie Forbes unter Berufung auf die stets bestens informierte japanische Techseite „Macotakara“ berichtet, soll das Gerät unter der Bezeichnung iPhone 9 in den Handel kommen. Apple positioniert es also als direkten Nachfolger für das  iPhone 8  und iPhone 8 Plus. Preislich soll es sich an alle Kunden richten, denen das iPhone XI und iPhone X Plus, die deutlich über 1.000 Euro kosten dürften.

>>>Nachlesen:  Apple stampft iPhone X und iPhone SE ein

Randloses Design

Laut dem Bericht soll das iPhone 9 auch auf ein ziemlich radikales Design setzen. Konkret ist von einem „Full Active LCD“ Bildschirm die Rede. Dieser soll nahezu die gesamte Frontseite einnehmen. Die Optik dürfte also noch radikaler ausfallen als beim  iPhone X . Technisch müssen die Nutzer einige Abstriche in Kauf nehmen. So könnte auf die aufwendige True-Depth-Kamera für die Face ID verzichtet werden. Möglicherweise hat das iPhone 9 also einen  Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Denn einen Home-Button wie beim iPhone 8 (Plus) wird es nicht mehr geben.

>>>Nachlesen:  Leak zeigt iPhone X Plus & billiges iPhone X

Video soll Dummy zeigen

Auf dem YouTube-Channel "Tiger Mobiles" wurde ein Video veröffentlicht, auf dem Dummys der 6,1 Zoll und 6,5 Zoll großen iPhone-Modelle zu sehen sein sollen. Dabei fällt vor allem auf, dass beim Einstiegs-Modell "nur" eine Kamera mit einer Linse verbaut ist. Wie glaubwürdig die Aufnahmen sind lässt sich nicht sagen. Da aber auch der renommierte Techblog Engadget darüber berichtet hat, könnte durchaus etwas dran sein. 

Spannung steigt

Über die weitere Ausstattung gibt es noch keine konkreten Informationen. Beim Preis könnte Apple etwas aggressiver vorgehen. Denn der Konzern möchte der Android-Konkurrenz wieder einige Marktanteile abjagen. Deshalb ist es gut möglich, dass das iPhone 9  günstiger wird als etwa das iPhone 8. Ob sich die Gerüchte bestätigen, wird sich im September  zeigen. Denn dann wird die neue iPhone-Generation enthüllt.

>>>Nachlesen:  Nächster Preissturz: iPhone 8 billig wie nie

>>>Nachlesen:  Apple plant radikal neues iPhone

>>>Nachlesen:  Das iPhone X im großen oe24.at-Test

Diashow: iPhone X im großen Test

iPhone X im großen Test

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten