iPhone 4S im großen Sprach-Test

„Siri“ sorgt für Begeisterung

iPhone 4S im großen Sprach-Test

Nach ersten Tests des neuen iPhone 4S überschlagen sich US-Kritiker mit Lob.

Erwartet hatten Fans das iPhone 5. Als Apple in der Vorwoche dann „nur“ das iPhone 4S (ab heute im Handel u. a. in den USA und Deutschland) im gleichen Gehäuse präsentierte, machte sich enttäuschtes Raunen breit. Doch nach ersten Tests überschlagen sich US-Techno-Gurus mit Jubel: Beklatscht werden die ultrascharfe, lichtempfindliche Acht-Megapixel-Kamera und der schnelle A5-Chip als neues Hirn des Kulthandys. Doch die „wahre Magie“, so New York Times-Technologieautor David Pogue, kommt von der neuen Sprachassistentin Siri, die Unterhaltungen mit dem iPhone ermöglicht – wie im Science-Fiction-Film: Auf Anfrage verrät Siri die Wettervorhersage, Aktienkurse, und liest sogar SMS vor.

Diashow: Apple zeigt das iPhone 4S

Apple zeigt das iPhone 4S

×


    "Siri" ist cool
    Und: Siri ist witzig. Aber damit nicht genug: Siri hat auch flotte Sprüche auf Lager. iPhone-Besitzer zum Handy: „Erzähl mir einen Witz!“ Siri: „Das kann ich nicht. Ich vergesse immer die Pointe.“ iPhone-Besitzer: „Wo kann ich Drogen kaufen?“ Siri: „Ich habe zwei Suchtbehandlungsstellen in Ihrer Nähe gefunden.“ iPhone-Besitzer: „Was ist das beste Smartphone der Welt?“ Siri: „Gibt es noch andere Smartphones?“

    Raum für Verbesserungen
    Freilich verweisen andere Tester auf Raum für Verbesserungen: Walt Mossberg vom Wall Street Journal bekrittelt „Ungenauigkeit“ bei der Spracheingabe. Dazu blieb Siri ahnungslos bei Fragen nach Flugverbindungen oder Zeiten für Kinofilme.

    H. Bauernebel

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten