iPhone 6s (Plus) bei uns bestellbar

Registrierung läuft

iPhone 6s (Plus) bei uns bestellbar

Ab sofort können sich heimische Nutzer für das Apple-Handy vormerken lassen.

Die Anzeichen für einen baldigen Österreich-Start der neuen iPhone-Generation mehren sich. Die zwei heimischen Mobilfunkanbieter T-Mobile und "3" haben jetzt die Voranmeldung für das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus gestartet. In den Online-Shops (Sreenshot unten) können sich Interessierte ab sofort für die neuen Apple-Smartphones registrieren bzw. vormerken lassen und werden informiert, sobald die Geräte zu haben sind. Auch A1 wird die neuen Apple-Handys ins Sortiment aufnehmen, derzeit findet man sie hier im Online-Shop aber noch nicht. Bei "3" gibt es noch eine Besonderheit. Der Mobilfunker wird nämlich auch die Apple Watch verkaufen, die es bei uns nach wie vor nicht offiziell gibt. Laut eigenen Angaben ist die Smartwatch des US-Konzerns bei "3" in Kürze erhältlich.

>>>Nachlesen: iPhone 6s legt Traumstart hin

Geheimniskrämerei
Aufgrund der strikten Apple-Vorgaben dürfen die Mobilfunker noch immer nicht verraten, ab wann die neuen iPhones bei uns tatsächlich zu haben sind. Vieles deutet aber auf einen Start in drei bis vier Wochen hin. Mitte Oktober sollte es also soweit sein.

© Screenshot
iPhone 6s (Plus) bei uns bestellbar

In den Online-Shops von T-Mobile (links) & 3 (rechts) läuft die Voranmeldung.

>>>Nachlesen: iOS 9-Update sorgt für Mega-Frust

Technische Highlights
Zu den Highlights des 4,7 Zoll großen iPhone 6s und des 5,5 Zoll großen 6s Plus zählen, wie berichtet, das Retina-Display mit 3D Touch (erkennt unterschiedliche Druckstärken), das extrem starke 7000er Aluminium, die kratzfestere Glasabdeckung, der schnelle A9 Chip mit 64 Bit Desktoparchitektur, die neue 12 Megapixel iSight Kamera hinten, die 5 MP-Kamera vorne, der verbesserte Fingerabdrucksensor (Touch ID 2) sowie schnelleres LTE und WLAN. Als neue, vierte Farbvariente ist Roségold erhältlich. Das iPhone 6s ist in Europa ohne Vertrag ab 739 Euro zu haben, beim Plus-Modell geht es ab 849 Euro los.

>>>Nachlesen: iPhone 6s bei uns erst Ende Oktober?

Traumstart
In zwölf Ländern ist das Kult-Handy bereits bestellbar und legte dort auch einen echten Traumstart hin . Die Auslieferung beginnt in den Startländern am 25. September.

>>>Nachlesen: iPhone 6s begeistert in ersten Tests

Diashow: Fotos von der Apple-Keynote (September 2015)

Das iPhone sorgt für mehr als 60 Prozent der Erlöse und ist der Treiber für die Milliardengewinne des Konzerns. Aus diesem Grund hat sich Apple beim iPhone 6s (4,7-Zoll) und 6s Plus (5,5-Zoll)...

...auch ordentlich ins Zeug gelegt. So verfügen die Geräte über einen neuen A9-Prozessor mit 64Bit,...

...der bei der Rechenleistung 70 Prozent und bei der Grafik 90 Prozent schneller arbeitet als sein Vorgänger.

Vorne setzt Apple nun auf eine 5-MP-iSight-Selfie-Kamera, die das Touch-Display des Smartphones als schlauen Blitz nutzt.

Auch der Fingerabdrucksensor wurde verbessert: Touch ID 2 soll das iPhone 6s doppelt so schnell entsperren.

Wichtigste Neuerung ist jedoch eine neue Display-Technologie: Wie erwartet, verfügt das Apple-Smartphone über ein Force-Touch-Display, das auch die Druckstärke erkennt. Apple nennt das 3D-Touch.

Darüber hinaus verfügen die neuen iPhones über eine 12-MP-iSight-Kamera auf der Rückseite, die nicht nur...

...deutlich bessere Fotos macht, sondern Videos auch in 4K-Auflösung aufnehmen kann.

iPhone 6s und 6s Plus: Neue Farbe "Rosé"

iPhone 6s und 6s Plus: Startländer am 25. September

Neues Apple TV mit...

...neuer Fernbedienung inklusive Touch-Display und Mikrofon sowie...

...neuem Betriebssystem tvOS.

Neben vielen neuen Apps werden erstmals...

...auch Spiele...

...unterstützt.

Gleich am Anfang wurde das neue iPad Pro vorgestellt, das einen deutlich größeren Bildschirm mit einer Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) aufweist,...

...eine zehnstündige Batterieleistung bieten und für den Einsatz in Büros geeignet sein soll.

Apple-Manager Phil Schiller sagte, das iPad Pro erreichte die "Leistungsfähigkeit eines Desktop-Computers" und sei schneller als der Großteil der Laptops.

"Es ist dünn und leicht genug, um den ganzen Tag zu arbeiten und es überall mit hinzunehmen", sagte Schiller.

Zu dem iPad Pro gibt es eine klappbare Tastatur und...

...einen Eingabestift, den "Apple Pencil". Die "3D Touch"-Technologie ist ebenfalls eingebaut.

Außerdem stellte Apple bei dem mehr als zwei Stunden langen Event neue Software für seine Computer-Uhr vor. In die Apple Watch wird künftig...

...auch Facebooks Kurzmitteilungsdienst Messenger integriert - das heißt, die Nachrichten können direkt von dem Gerät beantwortet werden.

VIDEO: Apples große Neuigkeiten-Show

Video zum Thema: Apples große Neuigkeiten-Show



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten