CES 2017 zeigt Technik-Trends des Jahres

VR, Top-TVs, Smart Home, etc.

CES 2017 zeigt Technik-Trends des Jahres

Elektronikmesse in Las Vegas zeigt, worauf wir uns künftig freuen dürfen.

Ob bei der Autofahrt, im Bekleidungsgeschäft oder im Kinderzimmer: Virtuelle Realität (VR) wird bald in viele Bereiche des Alltags Einzug halten - davon sind jedenfalls die Macher der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas überzeugt. Das Thema nimmt bei Elektronikmesse, die vom 5. bis 8. Jänner 2017 über die Bühne geht,  breiten Raum ein. Die große Unterhaltungselektronikmesse feiert dieses Jahr ihre 50. Ausgabe. Sie beginnt in der Nacht auf Mittwoch (unserer Zeit) mit einer Reihe von Pressekonferenzen und öffnet ihr Türen offiziell am Donnerstag. Bis Sonntag können sich Fachbesucher die Neuheiten aus 150 Ländern ansehen. Zu den weiteren Highlights zählen unter anderem Smartphones , Hightech-Fernseher, vernetzte Geräte , Drohnen und zahlreiche Innovationen von kleineren Start-ups.

Virtual Reality erobert den Alltag

Doch zurück zum dominierendem Thema. "Virtuelle Realität verändert die Regeln in einer ganzen Reihe von Industrien", sagt der Präsident des Ausrichters Consumer Technology Association, Gary Shapiro. Die CES-Macher versprechen die bisher größte Präsentation von VR-Technologie überhaupt.

"Ärzte benutzen VR, um traditionelle Therapien zu verbessern, Architekten verwenden VR für den Bau besserer Gebäude und Reisebüros verwenden es, um die Urlaubsplanung zu vereinfachen", erläuterte Shapiro kürzlich im Onlinenetzwerk Reddit. Daneben wird auf der CES auch zu erleben sein, wie Autos die Technologie nutzen, etwa um beim Fahren die Lage in der Umgebung besser darzustellen.

Nicht immer geht es bei der Technik darum, komplette virtuelle Welten zu erschaffen. Benutzt wird häufig auch die sogenannte Augmented Reality, also erweiterte Realität, bei der die echte Welt sozusagen ergänzt wird. Dies machen sich zum Beispiel virtuelle Spiegel zunutze, die im Geschäft zeigen, wie verschiedene Kleidungsstücke am Kunden aussehen würden.

Beauty-Apps helfen mit Augmented Reality dabei, die Wirksamkeit verschiedener Schönheitsmaßnahmen zu testen. Auch Spielzeug mit der Technologie wird in Las Vegas gezeigt.

Analyst Jack Gold von J. Gold Associates sieht trotz der sehr breiten Anwendungsmöglichkeiten zunächst vor allem den Spaßfaktor als Verkaufsargument bei Virtual und Augmented Reality. In der Spielebranche werde die Technologie als erstes abheben, sagt er, denn dort seien Verbraucher bereit, Geld dafür auszugeben.

"Die Frage ist nicht, ob es das Potenzial gibt, Dinge zu verändern, sondern ob man die Technologien in einem Bereich einsetzen kann, wo Verbraucher sie sich leisten können, und ob die Anbieter ihnen genügend Informationen geben können, damit die Menschen sie tatsächlich benutzen können", meint Gold.

>>>Nachlesen: iPhone 8, Galaxy S8, Xbox „Scorpio“ und Co

Autonome Autos

Wie schon in den letzten Jarhen sind auf der Messe auch wieder zahlreiche große Autobauer mit von der Partie. Kein Wunder, schließlich sind die digitalen Welten dank umfangreicher Vernetzung mittlerweile auch in den Fahrzeugen angekommen. Deshalb werden ein weiteres großes CES-Thema selbstfahrende Autos sein. Unter anderem will Honda einen "Gefühlsmotor" zeigen, der dank künstlicher Intelligenz in der Lage sein soll, sich besonders gut auf die Passagiere einzustellen. Geplant ist außerdem die Präsentation verschiedener menschenähnlicher Roboter, die - ebenfalls dank künstlicher Intelligenz - zum Beispiel auf Kinder aufpassen und ihnen bei den Hausaufgaben helfen können. Auch VW , BMW , Mercedes , Ford und die Schweizer Technikschmiede Rinspeed sind mit Studien bzw. innovativen Fahrzeugtechnologien vertreten.

Totale Vernetzung

Daneben gibt es in Las Vegas jede Menge vernetzte Geräte und Alltagsgegenstände zu sehen - von der Drohne bis zum Turnschuh. Auch das "intelligente Haus" ist Thema. Carolina Milanesi von der Beratungsfirma Creative Strategies meint, dass es im vergangenen Jahr zwar "deutliche Fortschritte" bei verschiedenen Technologien gab, die nun in die Herstellung neuer Produkte münden. Doch nicht alle davon würden zu Verkaufsschlagern: Zum Teil "haben die Verbraucher gar nicht danach verlangt", gibt Milanesi zu bedenken.

Top-Fernseher

Auf der CES 2017 werden auch Hightech-Fernseher im Fokus stehen. So wird unter anderem LG demonstrieren, was mit aktueller LCD-Technologie machbar ist. Bei seinen neuen "Super UHD TVs" (SJ9500, SJ8500 und SJ8000) setzt das Unternehmen auf Nanozellen-Technologie für LCD Panels. Nanozellen-Bildschirme bieten einen technischen Vorteil, indem sie exakt gleich große Partikel von einem Nanometer Durchmesser einsetzen. So sollen sie wirklichkeitsgetreuere Farben erzeugen, die sich aus weiteren Blickwinkeln betrachten lassen als bei anderen Fernsehern, selbst solchen mit Quantum Dot Displays. Laut LG seien LCD Panels mit Nanozellen-Technologie ideal für große Fernseher mit hoher Auflösung, weil sie einheitliche Farben bei weiteren Blickwinkeln liefern. Die neue TV-Produktfamilie unterstützt zudem eine Vielfalt an HDR-Formaten sowie die Ultra Luminence-Technologie. Wann die neuen Geräte hierzulande in den Handel kommen und was sie kosten werden, hat LG noch nicht verraten. Auch Samsung, Sony und Philips werden in Las Vegas ihre neuesten TV-Geräte vorstellen.

>>>Rückblick: Das sind die Highlights der CES 2016

Diashow: Die Highlights der CES 2016

Die Highlights der CES 2016

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten