eeepc

CeBIT

Nachwuchs für den Eee PC mit 8,9-Zoll-Display

Artikel teilen

Asus hat auf der CeBIT die nächste Generation des Eee PC angekündigt. Das Modell Eee PC 900 soll im Sommer für 399 Euro auf den Markt kommen.

Asus Eee PC ist der Vorreiter der neuen Mini-Notebooks. Jetzt stellt der Hersteller bereits einen Nachfolger des 7-Zoll-Erfolgsmodells vor. Der Eee PC 900 soll über ein 8,9-Zoll-Display verfügen. Auch die restlichen Komponenten hat Asus aufgewertet: Der Hauptspeicher wächst von 512 MByte auf 1 GByte, die Kapazität der SSD von 4 auf 8 GByte. Laut Asus soll das größere Display nur ein Watt mehr an Strom verbrauchen und über die gleiche Akkulaufzeit verfügen wie der Vorgänger.

Windows XP statt Linux
Die neuen Mini-Notebooks werden künftig mit Windows XP ausgeliefert - allerdings gegen einen Aufpreis, der sich ungefähr im 50-Dollar-Bereich (derzeit zirka 25 Euro) befinden wird. Das Windows-Betriebssystem Vista kommt deshalb nicht in Frage, da es sehr hohe Anforderungen an die Hardware stellt.

Kooperation mit T-Mobile
Ab dem zweiten Quartal 2008 wird es in Österreich übrigens eine Kooperation zwischen Eee PC und T-Mobile geben. Das Mini-Notebook wird mitsamt UMTS-Modem und Mobilfunkvertrag angeboten. Spätestens da sollten die aktuellen Geräte dann auch tatsächlich erhältlich sein. Der Eee PC ist bereits wenige Tage nach dem Start Ende Januar bereits restlos ausverkauft und derzeit in ganz Österreich nur sehr schwer erhältlich.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo