cebit-tomtom

Stark verbessert

Tomtom kündigt neue Go-Serie an

Tomtom hat eine Weiterentwicklung seiner Navigationsgeräte-Serie Go angekündigt. Go 930 T und Go 730 T sollen bald kommen.

Mit dabei sinde ein verbesserter Fahrspurassistent und die "IQ-Routes-Technologie".

Intelligente Routenberechnung
Die Routenberechnung IQ Routes basiert im Gegensatz zu den bisherigen statischen Angaben zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf der tatsächlich im Alltag erreichten Durchschnittsgeschwindigkeit auf einer bestimmten Straße. Die Technologie ermittelt zunächst alle in Frage kommenden Routen und bestimmt schließlich diejenige, die am wenigsten Zeit beansprucht. Auch Ampeln, starke Neigungen under Kreisverkehre werden in der Berechnung berücksichtigt. Der neue Fahrspurassistent soll komplexe Abfahrten und Kreuzungen realistischer darstellen. Spurlinien und Pfeilsymbole sollen für die korrekte Fahrspur angezeigt werden.

Flashspeicher und FM-Transmitter integriert
Darüber hinaus verfügen die vorgestellten Tomtom-Go-Modelle unter anderem über ein 4,3 Zoll großes Touchscreen-Display im 16:9-Format mit einer WQVGA-Auflösung von 480 mal 272 Bildpunkten, Bluetooth, Spracheingabe, TMC Pro, einen integrierten FM-Transmitter sowie 4 GByte (Go 930 T) beziehungsweise 2 GByte (Go 730 T) an Flash-Speicher. Auf dem Go 930 T ist bereits Kartenmaterial von 35 Ländern West- und Osteuropas, der USA, von Kanada und Russland vorinstalliert. Das Go 730 T bietet Karten von 31 europäischen Staaten.

Ab April erhältlich
Die neue Go-Serie soll im April in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Markt kommen und die alten Modelle ersetzen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten