Elon Musk fliegt mit Branson-Raumschiff ins Weltall

"Touristen-Ticket" um 250.000 $ gekauft

Elon Musk fliegt mit Branson-Raumschiff ins Weltall

Artikel teilen

Der Tesla-Chef hat sich bei Virgin Galactic ein „Touristen-Ticket“ um 250.000 Dollar gekauft. 

Wie berichtet , ist Richard Branson am Sonntag mit seinem Raumschiff noch vor Amazon-Gründer Jeff Bezos und Tesla-Chef  Elon Musk  ins All geflogen und wohlbehalten wieder auf der Erde gelandet. Ziel der drei Superreichen ist es, ins (lukrative) Geschäft mit dem Weltraumtourismus einzusteigen. Doch während Branson und Bezos harte Rivalen sind, ist der britische Milliardär mit Musk gut befreundet.

Mit dem Tesla-Chef posierte er am Sonntagmorgen sogar noch auf einem Twitter-Foto und schrieb: "Ein großer Tag liegt vor uns. Toll, um den Morgen mit einem Freund zu beginnen. Ich fühle mich gut, aufgeregt, bereit."

© Screenshot: Twitter
Elon Musk fliegt mit Branson-Raumschiff ins Weltall
× Elon Musk fliegt mit Branson-Raumschiff ins Weltall

 

Musk kauft Weltraumticket bei Virgin Galactic 

Bransons kurzer Weltraumtrip inklusive Schwerelosigkeit hat offenbar auch bei Elon Musk einen Nerv getroffen. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, soll sich der Tesla- und SpaceX-Chef nun selbst ein Ticket bei Bransons Firma Virgin Galactic für einen der nächsten Weltraumflüge gekauft haben. Ein Ticket kostet rund 250.000 US-Dollar, die Kaution beträgt rund 10.000 US-Dollar.

Touristenreisen ab 2022 geplant

Das 18 Meter lange "VSS Unity"-Raumflugzeug bietet zwei Piloten und sechs Passagieren Platz, ab 2022 soll es Touristen ins All bringen. Neben Musk haben sich laut Virgin Galactic bereits 600 weitere Personen ein Ticket gekauft. Die Nachfrage ist trotz der hohen Preise also groß. Hier scheint sich für viele Millionäre ein neues Hobby aufzutun. 

Bezos hebt am 20. Juli ab

Blue Origin, die Raumfahrtfirma von Jeff Bezos, hatte bereits im Mai einen bemannten Flug mit der Rakete "New Shepard" angekündigt. Der 57-Jährige will unter anderen seinen Bruder und  eine 82-jährige ehemalige US-Pilotin auf den Jungfernflug in den Weltraum am 20. Juli mitnehmen . Ein weiterer Sitzplatz war vor wenigen Wochen für 28 Millionen US-Dollar an eine bisher unbekannte Person versteigert worden.
  

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo