Facebook bekommt Schlussmach-Funktion

Digital

Facebook bekommt Schlussmach-Funktion

Artikel teilen

Nutzer können Beiträge von Ex-Partner herausfiltern lassen

Facebook arbeitet derzeit gleich an einer Reihe neuer Funktionen. Der Empathie-Button steht kurz vor der Einführung, in Frankreich wird bereits ein Snapchat-Gegner getestet und mit Notify ist für US-Bürger seit wenigen Tagen eine eigene News-App verfügbar. Und nun will das Online-Netzwerk frisch getrennten Nutzern das Beziehungsende erleichtern. Das US-Unternehmen teilte am Donnerstag mit, eine Funktion zu testen, die Fotos und Beiträge des Ex-Partners aus dem Nachrichtenstrom herausfiltert.

>>>Nachlesen: Facebooks Snapchat-Gegner ist fertig

"Wir testen Einstellungen, um Leuten dabei zu helfen, wie sie mit früheren Partnern auf Facebook umgehen, nachdem die Beziehung beendet ist", erklärte Facebook-Managerin Kelly Winters. Den Angaben zufolge will Facebook Nutzern die Funktion automatisch vorschlagen, wenn diese ihren Beziehungsstatus in dem sozialen Netzwerk ändern. Derzeit werde die Einstellung bei der Facebook-Anwendung auf Smartphones in den USA getestet.

>>>Nachlesen: Facebook: 4,1 Millionen "Safety-Checks"

Nutzer mit gebrochenem Herzen hätten so die Möglichkeit, nicht ständig mit der verflossenen Liebe auf Facebook konfrontiert zu werden, ohne den Ex-Partner gleich blocken oder virtuell entfreunden zu müssen. "Wir hoffen, dass diese Einstellungen den Leuten helfen, Beziehungen auf Facebook einfacher, komfortabler und kontrollierter zu beenden", erklärte Winters.

>>>Nachlesen: So funktioniert der neue Facebook-Button

Fotos: So bedient man den neuen Facebook-Button

Nutzer der Smartphone- oder Tablet-App aktivieren den neuen Button, indem sie ihn lange gedrückt halten. Danach ploppen die sieben Symbole automatisch auf.

Jetzt muss man nur noch mit dem Finger zum gewünschten Zeichen (hier "Haha" für lachen) wischen und kurz drücken.

Unter dem jeweiligen Posting wird dann neben den "Gefällt-mir"-Angaben auch angezeigt, wie oft bei dem Beitrag auf das Herz oder eines der Emoji gedrückt wurde.

Bei dem neuen Feature handelt es sich eher um Sympathie-Bekundungen. Konkret sind neben dem bekannten "Daumen-hoch"-Zeichen sechs neue Symbole für...

...Liebe (ein Herz), Lachen (ein entsprechendes Emoji-Symbol mit der Bezeichnung "Haha"), Zustimmung ("Yay"), Überraschung ("Wow"), Traurigkeit (Gesicht mit Träne) und Wut (rot im Gesicht) verfügbar.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo