Facebook-Seite zeigt peinlichste Tattoos

Schlimmer geht´s nicht

Facebook-Seite zeigt peinlichste Tattoos

Kaum zu glauben, was sich Menschen alles stechen lassen.

Eines vorweg: Auch wenn es das Datum vermuten ließe - bei den hier gezeigten Fotos handelt es sich um keinen Aprilscherz. Aktuell scheinen gerade Facebook-Seiten, die peinliche Momente zeigen, Konjunktur zu haben. Kurz nachdem eine neue Seite mit peinlichen Nackt- und Rauschfotos online gegangen ist, kommt nun eine weitere hinzu, die sich ebenfalls peinliche Ausrutscher zunutze macht. Konkret geht es dieses Mal um Tattoos, die bei den meisten Menschen wohl für Verwunderung sorgen dürften.

Tattoo-Sünden
Zusammengetragen werden diese „Horror“-Tätowierungen auf der Facebook-Seite „Die peinlichsten Tattoo Fails“. Obwohl diese erst Ende März 2014 gegründet wurde, hat sie bereits 94.000 Likes. Skurrile oder misslungene Tätowierungen scheinen also nicht nur bei Tattoo-Trägern für Aufsehen zu sorgen. Einige der schlimmsten „Stech-Sünden“ haben wir in einer Diashow zusammengefasst:

Diashow: Fotos: Die peinlichsten Tattoo Fails

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Facebook-Seite "Die peinlichsten Tattoo Fails" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schlimmsten "Stech-Sünden" ausfindig zu machen.

Externer Link:
Hier kommen Sie direkt zur Seite: Die peinlichsten Tattoo Fails

 

>>>Nachlesen: Facebook-Seite zeigt Fotos, die Eltern nicht sehen sollten

Diashow: Facebook-Seite zeigt peinliche Fotos

Wie die Aufnahmen zeigen, haben die "Opfer" wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.

Wie die Aufnahmen zeigen, haben die "Opfer" wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.

Wie die Aufnahmen zeigen, haben die "Opfer" wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.

Wie die Aufnahmen zeigen, haben die "Opfer" wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.

Wie die Aufnahmen zeigen, haben die "Opfer" wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.

Wie die Aufnahmen zeigen, haben die "Opfer" wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.

Wie die Aufnahmen zeigen, haben die "Opfer" wohl etwas zu tief ins Glas geschaut.

>>>Nachlesen: Fotos von der Facebook-Seite „Caught in the Act“

Diashow: Fotos von Caught In The Act

...am Kirchenturm

...am Strand

...in der Telefonzelle

...auf der Burgruine

...auf der Parkbank

...auf einem Bogen

...in einem Fotoautomat

...auf einer Sehenswürdigeit

>>>Nachlesen: Facebook-Seite zeigt die peinlichsten Google-Maps-Fotos

Diashow: Fotos: Peinlichste Google Maps-Momente

In dieser Situation möchte wohl niemand weltweit zu sehen sein.

Der Besitzer dieses noblen Anwesens dürfte auch nicht gerade erfreut sein.

Genau wie diese zwei etwas älteren Personen.

Dieses Pärchen scheint das Ganze sogar noch zu gefallen.

Auch hier scheint man nach Plan vorgegangen zu sein.

Einen Tiger vor dem Supermarkt sieht man auch nicht alle Tage.

Hier wurde einmal mehr ein Pärchen in flagranti erwischt.

Hier ist der Fahrer eines Google-Kameraautos während der Maps-Aufnahmen vom Weg abgekommen.

Aller Anfang ist schwer. Stürze gehören da einfach dazu.

Für diesen Lastwagenfahrer kam das Google-Auto auch in einem schlechten Moment vorbei.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten