"Facebook stirbt in 3 Jahren aus"

Laut Universität Princeton

"Facebook stirbt in 3 Jahren aus"

Wissenschaftler vergleichen das Soziale Netzwerk mit der Beulenpest.

Facebook feiert zwar in Kürze (am 4. Februar) seinen 10. Geburtstag , Grund zum Feiern hat das größte Soziale Netzwerk der Welt jedoch nicht. Zumindest dann, wenn es nach den Wissenschaftlern an der Universität Princeton geht. In einer aktuellen Studie gehen sie davon aus, dass Facebook in den kommenden drei Jahren 80 Prozent seiner Nutzer verlieren wird.

„Wie die Beulenpest“
Ein herangezogenen Vergleich dieser Studie mutet laut einem Guardian-Bericht recht drastisch an: Wie die Beulenpest werde das soziale Netzwerk einfach aussterben. Ein aus jetziger Sicht beinahe unvorstellbares Szenario - Facebook hat derzeit immerhin über 1,2 Milliarden Mitglieder. Aber schon der "Vorgänger" MySpace hat gezeigt, dass man innerhalb weniger Jahre einfach von der Bildfläche verschwinden kann.

Junge Leute nutzen Alternativen
Die aktuelle Tendenz geht jedenfall klar in diese Richtung: Schon jetzt zeigen immer mehr junge Leute Facebook die kalte Schulter und nutzen lieber Alternativen wie WhatsApp , Instagram (gehört zu Facebook) oder Snapchat . Als Grund für die Abkehr geben die Jugendlichen an, dass sich auf Facebook zu viele Eltern herumtreiben.

Externer Link
Hier kommen Sie direkt zu der Studie (PDF-Datei)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten