Barack Obama

Hacker-Angriff auf Twitter

"Fox News" erklärt Obama für tot

Hacker haben den Account von "Fox News" bei Twitter geknackt.

Ausgerechnet am Unabhängigkeitstag sorgt ein Hacker-Angriff für große Aufregung in den USA. Der Twitter-Account des konservativen Nachrichtensenders "Fox News" wurde gehackt und dazu benutzt um eine grausame Falschmeldung zu veröffentlichen: "Obama ist tot!" war dort zu lesen.

Angeblich sei der US-Präsident mit zwei Schüssen in den unteren Bauchbereich und den Nacken getötet worden. Aus dem Weißen Haus kam nach kurzen Irritationen aber Entwarnung: Präsident Barack Obama geht es gut!

Die falsche Nachricht, für die der Hacker "The Script Kiddie" verantwortlich sein soll, bestand aus mehreren Teilen: "Barack Obama ist gerade gestorben. Der Präsident ist tot. Ein wirklich trauriger 4. Juli. Obama ist tot. Und wir wünschen Joe Biden alles Glück als unser neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. In Zeiten der Verwirrung gibt es immer Licht am Ende des Tunnels."

Probleme
Die Hacker dürften mit der Bedienung des Mikroblogging-Dienstes Twitter wenig vertraut sein, heißt es im Bericht des "Guardian". Die ersten drei Obama-Meldungen seien durch eine Steuerungsfunktion nur für einige Nutzer von Twitter einsehbar, später seien gleichlautende Meldungen nochmals ausgeschickt worden. Fox News sei zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar gewesen, berichtete der "Guardian".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten