Füße von Dauer-Gamer begannen zu faulen

6 Tage Zock-Marathon

Füße von Dauer-Gamer begannen zu faulen

Der 19-jährige Zocker wurde von Beamten bewusstlos aufgefunden.

Dass (zu) langes Computerspielen nicht gesund ist, haben viele Studien bereits bewiesen. Welche Auswirkungen ein Gaming-Marathon aber tatsächlich haben kann, zeigt nun ein erschreckender Vorfall in China. Dort begannen die Füße eines 19-Jährigen, der sechs Tage ohne Pause durchgespielt haben soll, zu faulen.

145 Stunden langer Zock-Marathon

Wie die „People’s Daily China“ berichtet, wurde der junge Chinese von Beamten bewusstlos in einem Park in der Stadt Hangzhou gefunden. Diese redeten so lange auf ihn ein, bis er wieder zu Bewusstsein kam. Zuerst bat er die Helfer um Wasser, da er seit drei Tagen weder Flüssigkeit noch Nahrung zu sich genommen habe. Danach erzählte er den Beamten, dass er kurz vor seinem Auffinden ein Internet-Café besucht habe, in dem er fast 145 Stunden durchgezockt habe. Dabei sei auch sein ganzes Geld draufgegangen.

Hitze, Mücken und keine Hygiene

In der chinesischen Stadt herrschen derzeit extrem hohe Temperaturen. Das Internet-Café dürfte nicht klimatisiert gewesen sein. Zudem hat es dort offenbar viele Mücken gegeben. Diese machten sich über die Füße des jungen Chinesen her. Durch die zahlreichen Stiche und der fehlenden Hygiene begannen diese bereits zu faulen. Mittlerweile soll sich der Gamer auf dem Wege der Besserung befinden. Er hatte also noch einmal Glück. In der Vergangenheit haben solche Zock-Marathons sogar schon zu Todesfällen geführt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten