Gefälschte Post-SMS verbreitet Handy-Virus

Smartphone-User aufgepasst

Gefälschte Post-SMS verbreitet Handy-Virus

Fake-Nachricht schleust gefährlichen Trojaner in die Geräte ein.

Erneut kommen heimische Internet-Nutzer ins Visier von Cyberkriminellen. Zuletzt sorgten gefälschte E-Mails von Finanzministerium , AMS und Post für zahlreiche verseuchte Computer. Und nun ist eine SMS im Umlauf, die ebenfalls ein Schadprogramm verbreitet.

Fake-SMS verbreitet Trojaner
Als Absender der SMS wird „Post.At“ angezeigt. Doch die Nachricht mit dem Inhalt „Ihr Paket ist zur Abholung bereit. Ihr Abholort und die Rechnung ist hier - bit.ly1Tavhi/“ stammt gar nicht von der heimischen Post, sondern von Cyberkriminellen. Wer den Link öffnet, wird aufgefordert die Datei „postat.apk“ zu installieren. In dieser ist jedoch der Android-Trojaner „Trojan.Android.Gen“ enthalten.

Ist ein solches Schadprogramm einmal am Smartphone installiert, versucht es in den meisten Fällen sensible Daten des Besitzers an die Hacker zu übermitteln, kostenpflichtige SMS zu verschicken oder teure Mehrwertnummern anzurufen.

Tipp
Jeder, der die ominöse Nachricht bekommt, sollte sie unmittelbar löschen. Am besten ist es sie gar nicht erst zu öffnen. Wer tatsächlich ein Paket von der Post erwartet, kann sich auch über alternative Wege über dessen Sendungsverlauf informieren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten