Google-Gründer Sergey Brin will 2011 ins All

Weltraum-Tourist

Google-Gründer Sergey Brin will 2011 ins All

Für 3,2 Millionen Euro sichert sich der Gründer der Suchmaschine Google Sergey Brin einen Weltraumausflug mit einem russischen Sojus-Raumschiff.

Google-Gründer Sergey Brin will ins All fliegen. Er sicherte sich einen Platz an Bord eines russischen Sojus-Raumschiffs, das 2011 starten soll, wie die "New York Times" am Mittwoch auf ihrer Webseite berichtet. Der 34-jährige Unternehmer hatte dem Bericht zufolge dafür fünf Millionen Dollar (3,2 Millionen Euro) in das Unternehmen Space Adventures investiert, das derartige Reisen für wohlhabende Touristen organisiert.

"Ich glaube fest an die Erforschung und die kommerzielle Entwicklung der Weltraumgrenzen, und ich freue mich auf die Möglichkeit, ins All zu fliegen", sagte Brin. Space Adventures hat bisher fünf Touristen ins All geschickt. Sie zahlten dafür zwischen 20 und 40 Millionen Dollar. Weitere Flüge seien für den kommenden Oktober und April 2009 vorgesehen, hieß es.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten