Google-Neuheiten

Nexus 6, 9 und Android 5 "Lollipop" sind da

IT-Riese greift mit Smartphone, Tablet und Betriebssystem an.

Wie erwartet, hat Google am Mittwochabend (unserer Zeit) seine neuen Nexus-Geräte und die neueste Android-Version präsentiert. Statt einer großen Show gab es lediglich einen Eintrag im offiziellen Google-Blog. Das Smartphone hört auf den Namen Nexus 6, das Tablet kommt als Nexus 9 in den Handel und der Kitkat-Nachfolger heißt Android 5.0 „Lollipop“. Nach der offiziellen Vorstellung ist nun auch klar, dass sich die zahlreichen Leaks der letzten Wochen zum Großteil bewahrheitet haben.

VIDEO: Das neue Google-Smartphone Nexus 6

Mit dem von Motorola gebauten Nexus 6 bringt Google ein echtes Hightech-Phablet an den Start. Die Kreuzung aus Smartphone und Tablet bietet einen 5,96 Zoll großen Touchscreen mit QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel; 493 ppi). Als Antrieb kommt ein superschneller Quadcore-Prozessor (Snapdragon 805) mit 2,7 GHz zum Einsatz. Der interne Speicher beträgt 32 GB oder 64 GB. Bei den Kameras setzt Google auf eine 13 MP-Kamera inklusive Bildstabilisator auf der Rückseite und eine 2 MP-Kamera an der Front. Features wie NFC, LTE, WLAN, Bluetooth und A-GPS runden die Ausstattung ab. Darüber hinaus soll der 3.220 mAh starke Akku für eine ausreichend lange Laufzeit sorgen. Hier gibt es noch eine weitere Besonderheit: Dank einer Turbo-Ladefunktion ist es möglich, das Nexus 6 in nur 15 Minuten soweit aufzuladen, dass es wieder 6 Stunden läuft. Zwei nach vorne gerichtete Stereo-Lautsprecher sind ebenfalls mit an Bord.

VIDEO: Das neue Google-Tablet Nexus 9

Beim Tablet vertraut Google auf HTC als Hardware-Partner. Dieser stattet das Nexus 9 mit einem 8,9 Zoll großen IPS-Bildschirm aus, der auf ein 4:3-Format setzt und eine 2K-Auflösung (2.048 x 1.536 Pixel) bietet. Auf Wunsch gibt es ein praktisches Keyboard-Cover, mit dem das Schreiben von längeren Texten deutlich vereinfacht wird (siehe Diashow oben). Die Tastatur wird ganz einfach per Magnet an das Tablet angedockt, und kann in zwei verschiedenen Winkeln fixiert werden. Als Antrieb kommt ein 64-bit Nvidia Tegra K1 Chip (2,3 GHz) zum Einsatz, der mit einer Kepler DX1 GPU zusammenarbeitet. Käufer können sich zwischen einer 16 GB- oder 32 GB-Version entscheiden. Vorne ist eine 1,6 MP-Kamera für Videochats verbaut, hinten gibt es eine 8 MP-Hauptkamera. Der Akku bietet eine Kapazität von 6.700 mAh.

© Google

Android 5.0 Lollipop
Laut Google bietet Android 5.0 „Lollipop“ die bisher größten Neuerungen, seit es das mobile Betriebssystem gibt. Die Oberfläche wirkt deutlich flacher und reduzierter als bisher. Darüber hinaus bietet es zahlreiche Schnittstellen zu anderen Geräten (Tablets, Fernseher, Sticks, ctc.) und passt sich der Größe des jeweiligen Gerätes an. Google spricht hier vom „Material Design“. Darüber hinaus räumt es den Nutzern mehr Rechte und Möglichkeiten ein. So kann der Nutzer beispielsweise einstellen, dass er in gewissen Situationen (Meeting, Abendessen, etc.) nur Nachrichten von vorher bestimmten Kontakten angezeigt bekommt. Diese erscheinen dann direkt am Lockscreen. Ein weiteres Highlight ist ein neuer Energiespar-Modus der die Laufzeit der Android-5-Geräte deutlich verlängern soll. Google verspricht eine Laufzeit-Verlängerung von 90 Minuten, was in diversen Situationen extrem wichtig sein kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass mehrere Nutzer das Gerät verwenden, ohne die Daten der anderen zu sehen. Der Gastmodus, bei dem private Daten ebenfalls geheim bleiben, ist ebenfalls ziemlich praktisch.

VIDEO: Trailer zu den Neuheiten

Verfügbarkeit
Das Nexus 9 wird in Österreich ab Mitte November über den Fachhandel in der 16-GB-WiFi- (399 Euro), 32-GB-WiFi- (489 Euro) und 32-GB-LTE-Ausführung (569 Euro) erhältlich sein. Der weltweite Vorverkauf über den Google Play-Store beginnt am 17. Oktober. Der Vorbestellstart für das Nexus 6 startet Ende dieses Monats, in die Läden wird es ebenfalls im November kommen. Offizielle Preise vom Nexus 6 gibt es noch nicht. Derzeit wird über einen Einstiegspreis von 569 Euro für die Version des Nexus 6 mit 32 GB Speicherplatz spekuliert, die 64 GB Version soll 649 Euro kosten. Sollten sich diese Preise bewahrheiten, ist die Zeit der extrem günstigen Nexus-Smartphones vorbei. Beide Neuheiten werden mit Android 5.0 ausgeliefert. Für das Nexus4, das Nexus 5, das Nexus 7 und das Nexus 10 wird es in den kommenden Wochen veröffentlicht.

TV-Box für die USA
Neben dem Smartphone und dem Tablet wurde am Mittwoch auch die TV-Box Nexus Player vorgestellt, die Video aus dem Internet auf den Fernseher bringen kann. Sie kostet mit 99 Dollar soviel wie ähnliche Geräte etwa von Apple und Amazon und wird vorerst nur in den USA verkauft.

Leak-Storys zum Nachlesen:

>>>Nachlesen: So sieht das Nexus 6 von Google aus

>>>Nachlesen: Nexus 6 und 9 unmittelbar vor Start

>>>Nachlesen: Googles Nexus 6 greift das iPhone 6 an

>>>Nachlesen: Google-Tablet Nexus 9 kurz vor Start

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten