Google streicht 1.200 Jobs bei Motorola

Neue Kündigungswelle

Google streicht 1.200 Jobs bei Motorola

Tochter des IT-Riesen steckt offenbar weiterhin tief in der Krise.

Google will weitere 1.200 Stellen bei seiner Smartphone-Tochter Motorola Mobility streichen. Das entspricht zehn Prozent der Belegschaft, wie Google am Freitag bestätigte. "Wir setzten die Einsparungen fort, die wir im Sommer angekündigt haben",
erklärte eine Google-Sprecherin.

Insgesamt fallen über 5.000 Stellen weg
Die Kürzungen kommen zusätzlich zu dem im August bekanntgegebenen Abbau von 4.000 Arbeitsplätzen bei der Konzern-Tochter, die Google im vergangenen Jahr für 12,5 Mrd. Dollar (9,61 Mrd. Euro) übernommen hat. Ziel ist es, Motorola Mobility wieder in die Gewinnzone zu bringen.

Mehrere Länder betroffen
Laut "Wall Street Journal" sind von den neuen Streichungen Beschäftigte in den USA, China und Indien betroffen.

Diashow: Fotos: Die Top-Neuheiten des MWC 2013

Fotos: Die Top-Neuheiten des MWC 2013

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten