Google will Uber Konkurrenz machen

Eigener Fahrdienst

Google will Uber Konkurrenz machen

Bloomberg: Verbindung mit Projekt für selbstfahrende Autos möglich

Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber könnte nach einem Medienbericht Konkurrenz von Google bekommen. Der Internet-Konzern, der auch ein bedeutender Investor bei Uber ist, entwickle seinen eigenen Service zur Vermittlung von Fahrten, berichtete der Finanzdienst Bloomberg am späten Montag. Er werde möglicherweise in Verbindung mit dem Google-Projekt für selbstfahrende Autos stehen.

Via Tweet bestätigt
Google-Manager David Drummond habe den Uber-Verwaltungsrat über diese Aussicht informiert, hieß es unter Berufung auf unterrichtete Personen. Google reagierte auf den Bericht mit einem etwas kryptischen Tweet, in dem es hieß, Uber und der Rivale Lyft funktionierten auch ganz gut. Der Risikokapital-Arm des Internet-Riesen hatte 260 Millionen Dollar in Uber investiert.

Uber gab unterdessen eine Technologie-Partnerschaft mit der Carnegie-Mellon-Universität bekannt. Dabei soll auch an selbstfahrenden Autos geforscht werden, hieß es in einem Blogeintrag am Montag (Ortszeit).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten