2021er-iPhone bekommt ein Super-Display

Drei zentrale Neuerungen

2021er-iPhone bekommt ein Super-Display

Apple verpasst seinen diesjährigen Smartphones (iPhone 13 oder 12s) einen neuen Touchscreen.

Vor einigen Wochen sind erste Informationen zu den  2021er-iPhones durchgesickert  (Kamera-Update, besseres 5G, etc.). Wie die neue Generation heißen wird, steht noch nicht fest. Deshalb ist derzeit von iPhone 12s oder iPhone 13 die Rede. Nun gibt es neue Spekulationen über die kommenden Apple-Smartphones. Diese stammen von bekannten Analysten, die sich wiederum auf Quellen aus der Zuliefererkette berufen. Dabei steht vor allem die Display-Technologie im Mittelpunkt.

Doppelte Bildwiederholrate

Zwar verfügen auch die vier  iPhone-12 -Modelle (Titelbild) über sehr gute OLED-Bildschirme, dennoch hat Apple Nachholbedarf. Denn bei zahlreichen Android-Smartphones zählt mittlerweile eine Bildwiederholrate von 120 Hertz (Hz) zur Grundausstattung. Diese sorgt für eine besonders flüssige Darstellung und kürzere Reaktionszeiten. Apple setzt bei seinen aktuellen iPhones hingegen nach wie vor auf 60 Hz. Das soll sich im Herbst 2021 jedoch ändern. Ab dann sollen zumindest die beiden Pro-Modelle ebenfalls eine Bildwiederholrate von 120 Hz bieten.

Always-On-Funktion

Neben der höheren Bildwiederholrate sollen die Touchscreens der neuen iPhones aber noch weitere Verbesserungen bieten. So soll Apple die Geräte erstmals mit einer Always-On-Funktion ausstatten. Auch das kennen wir bereits von Android-Geräten. Und Apple bietet dieses Feature bei der  Apple Watch  ebenfalls bereits an. Künftig sollen auch iPhone-Nutzer Infos wie Akkustand, Uhrzeit oder Benachrichtigungen ablesen können, wenn das Display eigentlich ausgeschaltet ist.

Touch ID feiert Comeback

Last but not least soll auch die Touch ID ein Comeback feiern. Und auch hier steht der Bildschirm im Mittelpunkt. Da die Apple-Smartphones seit dem iPhone X (ausgenommen SE) keinen physischen Home-Butten mehr besitzen, soll der Fingerabdrucksensor ins Display integriert werden. Dann hätten die Nutzer neben der Face ID (3D-Gesichtserkennung) eine weitere biometrische Entsperrfunktion. In Zeiten des Maskentragens wünschen sich viele iPhone-Besitzer eine Entsperrmöglichkeit mittels Fingerabdruck. Apple scheint diesen Wunsch zu erfüllen.

Wichtigste Display-Neuerungen im Überblick

  • Bildwiederholrate von 120 Hertz
  • Allways-On-Funktion
  • Integrierter Fingerabdrucksensor

Samsung liefert die Panels

All diese neuen iPhone-Features sind bei Android-Smartphones bereits gang und gäbe. Führender Display-Produzent von OLED-Bildschirmen für Top-Handys ist Samsung. Das weiß auch Apple. Deshalb sollen die neuen iPhone-Panels für die Pro-Modelle ausschließlich vom Smartphone-Weltmarktführer kommen. Samsung dürfte Apple dabei mit den sogenannten LTPO-OLED-Displays beliefern. Diese kommen bereits beim  Galaxy S21 Ultra  zum Einsatz. Und das aktuelle Flaggschiffmodell bietet 120 Hertz, hat ein Allways On-Display und setzt auf einen Fingerabdrucksensor im Display.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten