Auch Lidl greift als Mobilfunker an

Mit Kampftarif gegen HoT, Spusu & Co.

Auch Lidl greift als Mobilfunker an

In Österreich mutiert ein weiterer Lebensmitteldiskonter zum Handy-Anbieter.

Die Auswahl für heimische Handy-Kunden wird ab 1. Juli 2019 (noch) größer. Am kommenden Montag startet nämlich auch  Lidl  als virtueller Mobilfunkanbieter durch. Das neue Angebot hört auf den Namen „Lidl Connect“ und greift Billig-Konkurrenten wie  HoTspusuTchibo , Georg,  Yesss!  und Co. an.

Mit Kampftarif auf Kundenfang

Im ersten Monat geht der Diskonter mit einem besonderen Angebot auf Kundenfang. Für lediglich 7,90 Euro (30 Tage) bekommen die Neukunden 1.000 Minuten, 1.000 SMS und ein Datenvolumen von 8 GB. Ab August steigt der Preis für den Tarif auf 9,50 Euro pro Monat. Eine Bindung oder Zusatzkosten wie Aktiverierungsentgelt und Servicepauschale dürfte es wie bei den Konkurrenten nicht geben.

>>>Nachlesen:  Investitions-Offensive bei Lidl Österreich

Lidl mietet sich bei "3" an, HoT reagiert

Ob es noch weitere Handy- oder auch reine Daten-Tarife geben wird, erfahren wir spätestens am Montag. In welches Netz sich Lidl einmietet, steht jedoch bereits fest. Wie uns der Pressesprecher von Lidl Österreich bestätigte, nutzt Lidl Connect das LTE-Netz von " 3 ". HoT hat auf  den bevorstehenden Marktstart bereits mit einer  kostenlosen Aufstockung des Datenvolumens seiner beiden Smartphone-Tarife  (+3 GB bzw. +5 GB) reagiert.

>>>Nachlesen:  HoT startet Gratis-Datenreserve



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten