Vorschau

Die Handy-Neuheiten im Jahr 2007

Teilen

Handy-Trends 2007: Handys mit echter Digicam-Qualität, riesiger Speicherausstattung, Multimedia total und Highspeed-Datenfunk.

Das Weihnachtsgeschäft ist noch nicht mal ganz vorrüber, schon stehen bereits die Handys für 2007 in den Startlöchern. Der Trend bei den Mobiltelefonen lautet: "Mehr von allem!"

Die 12 heissesten Handyneuheiten als Slideshow: Hier geht's zur Slideshow

Fotohandys werden Standard
Besonders auffällig: Handys mit Fotoauflösung auf Digicamniveau werden 2007 nicht nur immer weiter verbreitet werden, auch die Megapixel-Zahlen klettern in bisher ungeahnte Höhen. Nach den Digicam-Handys 2006, die es - wie zum Beispiel das Sony Ericsson CyberShot-Phone - immerhin auf 3,2 Megapixel Fotoauflösung brachten, geht der Trend 2007 klar in Richtung 5 Megapixel und darüber.

Mehr Speicher
Eine Speicher-Grundausstattung von 1 GB ist mittlerweile bereits Standard in vielen Multimedia- und Musik-Handys. Im kommenden Jahr wird die Speicherausstattung bei Mobiltelefonen gar auf 8 Gigabyte und mehr anwachsen. So lassen sich nicht nur zahlreiche Musik- und Video-Files direkt auf dem Handy speichern sondern auch größere Datenmengen aus dem Internet herunterladen.

HSDPA-Highspeed-Handys
Schnelles Internet wird 2007 auch am Handy zum guten Ton gehören. Die ersten Vertreter dieser Zunft sind bereits jetzt am Markt - 2007 kommt eine ganze Flut an Mobiltelefonen mit dem neuen HSDPA-Internetstandard hinterher. Damit sind Datenraten von bis zu 3,6 Megabit/s über das Handy möglich. Zur Veranschaulichung: Das Herunterladen eines Musikstückes in CD-Qualität dauert damit gerade einmal 10 Sekunden.

Multifunktion ist Trumpf
Auch im kommenden Jahr geht der Trend zur "Konvergenz" am Handy weiter: Immer mehr Mobiltelefone - vor allem Smartphones - werden neben den üblichen Features wie MP3-Player, Video-Player und Digicam auch zusätzlich mit HSDPA-Internet, Wireless LAN und GPS-Navigation ausgestattet sein. Damit werden Handys immer mehr zu universellen Allround-Geräten und haben durchaus Potential Digitalkameras, Navigationsgeräten und Handhelds den Rang abzulaufen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Nokia l’Amour 7373: Attraktives Designhandy mit 2-Megapixel-kamera und drehbarem Display. Preis liegt bei 299 Euro.

Sony Ericsson Z310i: Einsteiger-Phone im Klapp-Format. Highlight sind das "verborgene" Display und eingebauten Lichteffekten. Ab 1. Quartal 2007 für nur 159 Euro.

Nokia l’Amour 7390: Attraktives Designer-Klapphandy mit UMTS-Datenfunk, Musik-Player, erweiterbarem Speicher und einer 3-Megapixel-Kamera inklusive Autofokus-Funktion. Preis: 449 Euro

Samsung SGH-Z720: Mit gut drei Megapixel Fotoauflösung gehört das neue Samsung Phone zwar nicht zu den Spitzenreitern in Sachen Handyfotografie - Dafür gibts aber auch HSDPA für flottes Surfen im mobilen Internet. Ab erstem Quartal 2007 im Handel, Preis n

Nokia N73 Music Edition: Viel Speicher, viel Musik. Auch Fotografie kommt nicht zu kurz:Mit einer Kamera-Optik vom renomierten Linsenhersteller Carl Zeiss und 3,2 Megapixel Auflösung. Preis etwa 570 Euro.

Nokia N91 8 GB: Das neu aufgelegte Nokia N91 kommt mit einer 8 GB Festplatte und bietet damit gut doppelt so viel Speicher wie jedes andere Phone. Dazu gibt's noch W-LAN, UMTS, Smartphone-Vollausstattung. Preis liegt bei 680 Euro

Grundig mobile X5000: Das ultimative Kamera-Handy mit 6 Megapixel Auflösung! Videos macht das Grundig-Phone in VGA-Auflösung mit ruckelfreien 30 Bildern pr Sekunde. Preis noch nicht bekannt

Nokia N95: S60-Smartphone, das nur so vor Funktionen strotzt: 5-Megapixel-Kamera inklusive optischem Zoom, HSDPA-Datenturbo, W-LAN. Einen eingebauter GPS-Empfänger für die Navigation gibt’s als i-Tüpfelchen dazu. Als Marktstart für den Tausendsassa gibt N

Samsung SGH-Z720: Mit gut drei Megapixel Fotoauflösung gehört das neue Samsung Phone zwar nicht zu den Spitzenreitern in Sachen Handyfotografie - Dafür gibts aber auch HSDPA für flottes Surfen im mobilen Internet. Ab erstem Quartal 2007 im Handel, Preis n

Samsung SGH-i600: Äußerst datenzentriert kommt Samsungs flach gebautes i600 daher - und zwar laut Hersteller Anfang 2007. Es unterstützt HSDPA und W-LAN und verspricht mit den Techniken schnelles Surfen im Internet. Plus: umfangreiche Office-Funktionen un

Samsung SGH-F500: Kombigerät aus UMTS-Mobiltelefon, Mini-Fernseher und Camcorder. Immerhin 400 MB Speicher, der sich auf über 8 GB per microSD erweitern lässt. Preis und Erscheinungstermin noch nicht fix.

Samsung SGH-Z370: 8,5 Millimeter flach - das ist ein Wort. Trotzdem baut Samsung UMTS ein sowie einen MP3-Player und eine Digicam, die Bilder mit 2,3 Megapixel aufnimmt. Bluetooth-Funk und ein USB-Anschluss für den Kontakt zum PC sind ebenfalls an Bord. N