Einheitliche Handy-Ladegeräte kommen

Gilt auch für Apple!

Einheitliche Handy-Ladegeräte kommen

Einziger Stecker für Tablets und Smartphones wird jetzt Pflicht.

Das EU-Parlament hat am Donnerstag über einheitliche Ladegeräte für Mobiltelefone abgestimmt. Dabei wurde die neue Richtlinie über Funkanlagen verabschiedet. Zukünftig müssen Smartphone- und Tablethersteller gewährleisten, dass ihre Geräte mit einem universellen Ladegerät kompatibel sind. Ein HTC-Ladekabel muss also alsbald auch ein Samsung-Tablet mit Strom versorgen können. "Das einheitliche Ladekabel wird dem Verbraucher Kosten ersparen und außerdem die Menge an Elektromüll reduzieren", sagt der EU-Abgeordnete Josef Weidenholzer (SPÖ), Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz.

Gilt auch für Apple
Es ist das erste Mal, dass Hersteller zu einem universellen Ladegerät verpflichtet werden. Bisher gab es nur eine - mittlerweile ausgelaufene - freiwillige Vereinbarung der Hersteller, alle Geräte mit Micro-USB-Anschluss zu versehen.  Doch daran hielten sich nicht alle, vor allem Apple weigerte sich, auf die Vereinbarung einzugehen. "Die Richtlinie wird alle Hersteller - endlich auch Apple - auf Kurs zwingen und gesetzlich zu universellen und kompatiblen Stecker verpflichten. Es war wichtig, hier endlich strikte Vorgaben zu geben, denn die freiwillige Verpflichtung reichte nicht aus. Viele Anbieter hielten sich nicht daran. Die Richtlinie bringt EU-Standards für universelle Ladegeräte", erläutert Weidenholzer.

Frist
Die Mitgliedstaaten haben nun zwei Jahre Zeit, die Richtlinie umzusetzen. Danach gibt es für Hersteller noch eine einjährige Übergangsfrist. Die Regelungen werden in ganz Europa ab 2016 Realität sein.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten