Fotos zeigen Galaxy S10 und S10 Lite/E

Kommen am 20. Februar

Fotos zeigen Galaxy S10 und S10 Lite/E

Es gibt wieder neue Infos zum kommenden Samsung-Flaggschiff.

Seit letzten Donnerstag steht fest, dass Samsung das Galaxy S10 am 20. Februar vorstellen wird – also wenige Tage vor dem Mobile World Congress in Barcelona (ab 25. Februar). Der Weltmarktführer hat an diesem Tag zu einem Unpacked-Event nach London geladen. Möglicherweise wird auf diesem auch das  faltbare Smartphone Galaxy F  gezeigt, dessen Massenproduktion in Kürze anlaufen soll. Einige Wochen vor der Präsentation des Galaxy S10, von dem es heuer gleich drei Modelle geben wird, sind nun neue Informationen aufgetaucht.

Offizielle Ankündigung: Galaxy S10 kommt am 20. Februar

© Samsung

Neue Fotos

Konkret wurden via Twitter Fotos veröffentlicht, die das Galaxy S10 und das Galaxy S10 Lite bzw "E" (Storybild ganz oben) zeigen sollen. Ersteres stammt von Top-Leaker Evan Blass (@evleaks). Bei der Aufnahme dürfte es sich um ein Foto eines Vorseriengeräts handeln. Um die Quelle zu schützen, wurden die Icons am Display verpixelt. Die Lite-Version wurde vom Handy-Zubehörhersteller Ice Univers (@UniverseIce) getwittert. Dieser hat ein Rendering (inklusive Schutzhülle und Ladepad) anhand von bisherigen Informationen angefertigt. Vom Plus-Modell wurden bereits mehrmals glaubhafte  Renderings gezeigt . Darüber hinaus wurde es auch bereits  in freier Wildbahn erwischt . Doch zurück zu den beiden anderen Modellen. Wie die Aufnahmen zeigen, werden auch sie über eine Frontkamera verfügen, die in einem Loch hinter dem Display steckt. So reicht der Bildschirm nahezu über die gesamte Frontseite. Dennoch hat es Samsung geschafft, ganz oben einen extrem schmalen Lautsprecher einzufügen. Eine störende Notch und große Ränder gibt es nicht. Während sich das Loch beim bereits präsentierten  Galaxy A8s  links oben befindet, ist es bei den Galaxy-S10-Modellen rechts oben integriert.

© @evleaks
"Echtes" Foto vom Galaxy S10 (kein Rendering)

Spezifikationen

Laut den neuesten Informationen bezüglich der Ausstattung soll das Galaxy S10 Lite über ein 5,8 Zoll großes Super AMOLED-Display verfügen und fällt damit etwas kleiner aus als das normale S10 (6,1) und das S10 Plus (6,4). Dank der äußerst kleinen Ränder und der abgerundeten Display-Seiten sollen alle drei Geräte zudem vergleichsweise kompakt sein. Auch die QHD+ Auflösung soll bei allen S10 Modellen mit an Bord sein. Unterschiede wird es beim Speicher bei der Kamera und beim Prozessor geben. Hier dürfte vor allem das S10 Lite auf günstigere Bauteile setzen. Beim S10 und S10 Plus soll wie beim  Galaxy A9  eine Vierfach-Kamera zum Einsatz kommen. Darüber hinaus könnte sich beim Einstiegsmodell der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite befinden. Bei den beiden Top-Versionen ist er hingegen wie beim Huawei  Mate 20  direkt im Display integriert.

>>>Nachlesen:  Galaxy S10 erstmals in freier Wildbahn erwischt

Das absolute Flaggschiff S10 Plus könnte mit 12 GB RAM und 1 TB ROM neue Speicherrekorde aufstellen. Zudem sollen das Top-Modell und das normale S10 erstmals 5G unterstützen. Bei der Software und beim Antrieb herrscht hingegen bereits Klarheit. Beim Prozessor werden das S10 und das S10 Plus je nach Region auf den Qualcomm Snapdragon 855 (USA) oder den Samsung-eigenen Exynos 9820 (Europa) vertrauen. Als Betriebssystem kommt auch beim S10 Lite das aktuellste Android 9 „Pie“ zum Einsatz. Darüber liegt erstmals die neue Benutzeroberfläche „One UI“, die Samsung bei der Präsentation seines faltbaren Smartphones erstmals vorgestellt hat

>>>Nachlesen:  Samsung verrät Start seines faltbaren Smartphones

>>>Nachlesen:  Beim Galaxy A8s sitzt die Kamera im Display

>>>Nachlesen:  So edel soll das Samsung Galaxy S10 aussehen

>>>Nachlesen:  Galaxy A9 mit Vierfach-Kamera startet

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten