Galaxy Nexus in Österreich ab 0 Euro

Google-Flaggschiff

Galaxy Nexus in Österreich ab 0 Euro

Artikel teilen

Erstes Android 4.0-Smartphone kann ab sofort bestellt werden.

Mitte Oktober haben Google und Samsung mit dem Galaxy Nexus ihr neues Android -Flaggschiff vorgestellt. Bei dem Geräte handelt es sich um das erste Smartphone, das mit der Android-Version 4.0 "Ice Cream Sandwich" läuft. Letztere kommt in Zukunft sowohl auf Handys wie auch auf Tablets zum Einsatz. Am Dienstag wurde nun bekannt, dass das Galaxy Nexus demnächst in Österreich zu haben sein wird. Beim heimischen Marktführer A1 kann man das Smartphone seit heute (15. November) im Online-Shop vorbestellen. Mit Vertrag bietet der Mobilfunker das Gerät ab 0 Euro an. Die Auslieferung soll Anfang Dezember starten.

Ausstattung
Highlights des Galaxy Nexus sind unter anderem das 4,65 Zoll große HD-Display mit Super AMOLED-Technologie und einer Auflösung von echten 720p und der leistungsstarke 1,2 GHz Dual-Core Prozessor, der für eine ordentliche Rechenleistung sorgt. Weitere Features wie GPS-Empfänger, WLAN, Bluetooth und NFC (für bargeldloses Zahlen) sind ebenfalls mit an Bord.

Detail im Überblick

  • Betriebssystem: Android 4.0 Ice Cream Sandwich
  • UMTS/HSDPA/HSUPA (850, 900, 1900, 2100 MHz)
  • Display: 4,65'' (11,8 cm) HD Super Amoled 1280 x 720 Pixel 16 Mio. Farben
  • Prozessor: 1,2 GHz Dual Core Prozessor
  • Kamera/Blitz: 5 MP mit LED Blitz & HD Videokamera
  • Dimensionen: 135,5 x 67,9 x 8,8 mm
     

Site-Link: "Hier nach den neuesten Handys shoppen"

Fotos von Android 4.0 "Ice Cream Sandwich"

Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" erstrahlt im völlig neuem Look. Bisherige Android-User werden sich zwar schnell zurecht finden, die Unterschiede fallen aber ziemlich groß aus.

Insgesamt wirkt die Oberfläche nun deutlich dynamischer und frischer. Dafür sorgen neben der neuen Schrift namens "Roboto" auch größere Icons und...

...Schriftzeichen sowie wirklich gelungene Animationen.

Google hat auch die Texteingabe umfangreich verändert. Die virtuelle Tastatur soll nun sowohl im Quer-, wie auch im Hochformat einfacher zu bedienen sein. Weiters wurde auch die Spracheingabe verbessert.

In Zukunft arbeitet die Galerie-App stärker mit der komplett überarbeiteten Kamera-Anwendung zusammen.

Das neue Netzwerk-Tool zeigt grafisch an, wie viel des vorhandenen Datenvolumens bereits verbraucht wurde. Besonders praktisch ist, dass die Nutzer auch eine automatische Warnung einstellen können.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo