HTC One M9 greift Galaxy S6 & iPhone 6 an

Top-Smartphone

HTC One M9 greift Galaxy S6 & iPhone 6 an

Flaggschiff-Smartphone setzt wieder auf eine Top-Ausstattung.

Neben Samsung nutzt auch HTC den Mobile World Congress 2015 (bis 5. März) in Barcelona um sein neuestes Flaggschiff zu präsentieren. Wie berichtet, wurde das HTC M9 bereits im Vorfeld komplett geleakt , weshalb Überraschungen ausgeblieben sind. Beim Design stand Evolution statt Revolution am Programm. Vergleicht man das M9 mit dem M8 fällt eigentlich nur die geänderte Form der Hauptkamera auf der Rückseite auf, die nun eckig statt rund gestaltet ist. Das ändert aber nichts daran, dass es sich bei dem Newcomer nach wie vor um ein extrem stilsicheres und hochwertiges Gerät handelt. Technisch ist das Top-Smartphone nun wieder auf dem neuesten Stand.

Ausstattung
Wie beim Vorgänger, vertraut der taiwanesische Hersteller auf ein Fünf-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080). Als Antrieb kommt der superschnelle Achtkern-Prozessor Snapdragon 810 von Qualcomm zum Einsatz. Dieser kann auf 3 GB RAM zugreifen. Beim internen Speicher stehen dem Nutzer 32 GB zur Verfügung. Ein großer Pluspunkt gegenüber dem Galaxy S6 und dem iPhone 6 ist, dass sich beim HTC M9 der Speicher via microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt. Features wie LTE, WLAN ac, Bluetooth 4.1, NFC und GPS runden die Basisausstattung ab. Der 2.900 mAh Akku soll trotz der starken Performance für eine lange Laufzeit sorgen.

Kameras und Software
Als Hauptkamera installiert HTC beim M9 eine 20 MP Kamera mit Dual-LED-Blitz auf der Rückseite. Die Frontkamera verfügt über die hauseigene „Ultrapixel“-Technologie und soll damit selbst bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Selfies und Videochats ermöglichen. Als Betriebssystem kommt Android 5.0 „Lollipop“ zum Einsatz. Darüber liegt HTCs Oberfläche „Sense“ in der Version 7.

Verfügbarkeit
HTC will sein 144,6 x 69,7 x 9,61 Millimeter großes und 157 Gramm schweres Top-Smartphone bereits Ende März in den Handel bringen. Hier hat es also die Nase vor dem Galaxy S6, das bei uns am 17. April startet. Welches der beiden Android-Aushängeschilder bei den Kunden besser punkten kann, werden die ersten Wochen nach dem Verkaufsstart zeigen. Samsung hat dieses Mal den großen Vorteil, dass es beim S6 einen großen Designsprung gab. Bei HTC dürften nur echte Fans auf den ersten Blick erkennen, ob es sich bei dem Gerät um das M9 oder dessen Vorgänger M8 handelt.

© HTC
HTC One M9 greift Galaxy S6 & iPhone 6 an
× HTC One M9 greift Galaxy S6 & iPhone 6 an

VR-Brille
Trotz des M9-Leaks konnte HTC aber dennoch mit einer Überraschung auftrumpfen. Das Unernehmen stellte nämlich auch eine 3D-VR-Brille vor. HTC Vive solle ein Erlebnis in der virtuellen Realität bieten, "wie man es noch nie gesehen hat", versprach Konzernchef Peter Chou. Es ist keine einfache Aufgabe: Der Branchenpionier Oculus VR, den Facebook im vergangenen Jahr für zwei Milliarden Dollar kaufte, hat immer noch kein Verbraucherprodukt auf dem Markt. HTC will seine 3D-Brille bis Jahresende in den Handel bringen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten