Erstes waschbares Smartphone startet

Hält Warmwasser aus

Erstes waschbares Smartphone startet

Gerät soll eine gründliche Wäsche mit Seifenschaum überstehen.

Mit Wasser und Seife gegen Flecken und Bakterien auf dem Smartphone: Das japanische Telekommunikationsunternehmen KDDI bringt gemeinsam mit Kyocera nach eigenen Angaben kommende Woche das weltweit erste Handy (Bild) auf den Markt, das nicht nur - wie etwa die Xperia-Z-Reihe von Sony - wasserfest ist, sondern auch eine gründliche Wäsche mit Seifenschaum überstehen soll. Das Wasser darf dabei sogar bis zu 43 Grad warm sein.

Härtetests bestanden
 "Unser Entwicklungsteam hat das Smartphone mehr als 700 Mal gewaschen, um seine Haltbarkeit zu testen", sagte ein Unternehmenssprecher der Nachrichtenagentur AFP. In einem Onlinewerbespot lässt ein Kind das Smartphone auf einen Teller mit Essen und Ketchup fallen. Die Mutter beruhigt die erschrockene Familie mit den Worten, die roten Tupfer seien nicht schlimm, während sie gleichzeitig das Smartphone unter laufendem Wasserhahn einschäumt.

Video zum Thema: Waschbares Smartphone

Besondere Zielgruppe
Das Smartphone, das bisher nur für den japanischen Markt gedacht ist, sei vor allem für Eltern entwickelt worden, die ihre Handys wegen ihrer kleinen Kinder bakterienfrei halten wollen, erklärte der Sprecher. Allerdings sei nicht jeder Seifenschaum geeignet.

Ausstattung und Preis
Das Smartphone verfügt über ein 5 Zoll großes Display mit HD-Auflösung (720p), läuft mit Android 5.1 „Lollipop“, verfügt über einen 16 GB Speicher (erweiterbar), setzt auf eine 13 MP Hauptkamera und weist einen Arbeitsspeicher von 2 GB auf. In Japan kommt das waschbare Smartphone am 11. Dezember für umgerechnet 427 Euro in den Handel.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten