Xiaomi stößt Samsung vom Thron

Größter Smartphone-Markt

Xiaomi stößt Samsung vom Thron

Handy-Hersteller punktet mit Top-Geräten zum äußerst günstigen Preis.

Der Smartphone-Aufsteiger Xiaomi (Gründer und CEO Lei Jun, Bild oben), der erst kürzlich sein neues Top-Modell Mi-4 vorgestellt hat , hat laut Marktforschern die Spitzenposition im Smartphone-Geschäft in China erklommen. Die Firma habe mit einem Absatz von knapp 15 Millionen Geräten im vergangenen Quartal den weltweiten Marktführer Samsung überholt, berichtete die Analysefirma Canalys. Die erst wenige Jahre alte Firma Xiaomi, die technisch hochgerüstete Geräte besonders günstig anbietet, kam demnach auf einen Marktanteil von 14 Prozent.

Weltgrößter Markt
China ist der weltgrößte Smartphone-Markt. Dort wird inzwischen rund jedes dritte Computerhandy weltweit verkauft. Samsung lag laut Canalys mit gut 13,2 Millionen Smartphones knapp vor dem weltgrößten PC-Hersteller Lenovo. Vier der fünf größten Anbieter in China waren einheimische Firmen, Apple kam mit seinem iPhone nicht in die Top 5. Bei Samsung sank mit den Rückgängen in China auch der konzernweite Smartphone-Absatz, der Gewinn der Südkoreaner fiel im vergangenen Quartal um fast 20 Prozent.

Auch in Indien vom Thron gestoßen
Auch andere lokale Hersteller machen Samsung in Asien die Spitzenpositionen im Geschäft mit Handys und Smartphones streitig. Das legen Erhebungen von Marktforschern in Indien nahe. Die indische Firma Micromax habe Samsung im abgelaufenen Quartal erstmals im Geschäft mit einfachen Handys vom Thron gestoßen, sagte Neil Shah von der Marktforschungsgesellschaft Counterpoint Research. Bei den ausgelieferten Smartphones liegt Samsung in Indien zwar noch vorne (26 Prozent), doch Micromax holt auch hier auf (19 Prozent).



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten