emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt

Hardware

emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt

Artikel teilen

Auch mit dem neuen Gerät zielt der heimische Seniorenhandy-Spezialist auf seine Kernzielgruppe ab. 

Bisher ist  emporia  vor allem für seine Senioren-Handys und - Smartphones  bekannt. Nun erweitert die oberösterreichische Firma ihr Sortiment um ein Tablet. Dieses hört auf die Bezeichnung emporiaTABLET und zielt auf die bisherige Kernzielgruppe ab. Laut eigenen Angaben wurde das Gerät entwickelt und designt speziell für Menschen im Alter 65+. Wer also noch keine Idee für ein Weihnachtsgeschenk für seine technikaffinen (Groß-)Eltern im entsprechenden Alter hat, könnte hier fündig werden.

© emporia
emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt
× emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt

 

Einfache Bedienung im Fokus

Entwickelt wurde das Tablet – so wie die Smartphones auch – vom internationalen Entwicklungsteam der heimischen Firma. Wichtig: In die Entwicklung sind die Erkenntnisse und Feedbacks von zig Teilnehmern der emporia-Smartphone-Trainings, die in Österreich und anderen Ländern (u.a. Deutschland, Schweiz, Belgien) abgehalten werden. Deshalb setzt auch das Tablet – ähnlich wie etwa das Top-Smartphone  Smart.5  – auf eine klare Menüstruktur, große Bedienfeldern sowie einen übersichtlichen Homescreen. Ziel der Entwickler war, dass auch Senioren eigenständig Nachrichten online lesen, Videos schauen, Fotos bearbeiten und Videochats mit Familienmitgliedern oder Freunden abhalten können. Unter der eigenen Bedienoberfläche kommt das Betriebssystem Android 11 zum Einsatz. Deshalb stehen über den Google Play Store zahlreiche Apps zur Verfügung.

Ausstattung

Dreh- und Angelpunkt des emporiaTablets ist sein 10.1 Zoll großer IPS-Touchscreen (1.200 × 1.920 px). Für den Antrieb sorgt ein Achtkernprozessor (2.0 GHz+1.5 GHz), dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Der interne 32 GB Speicher kann via microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Die Akkukapazität beträgt 5.000 mAh - geladen wird über einen USB-C-Anschluss. Features wie WLAN (ac), Bluetooth 5.0 und Kopfhörerbuchse (3,5 mm) runden die solide Ausstattung ab.

© emporia
emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt
× emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt
 
 

Kameras und Internet

Tablets kommen vor allem zum Internetsurfen und zum Videotelefonieren zum Einsatz. Für Letzteres gibt es eine 5 MP Frontkamera, Mikrofone und ordentliche Lautsprecher. Wer Fotos oder Videos aufnehmen möchte, kann die 13 MP Hauptkamera auf der Rückseite verwenden. Da ältere Menschen oft kein WLAN zuhause haben, stattet emporia das Tablet serienmäßig mit einem LTE-Modul aus. Das sorgt auch dafür, dass sich die Nutzer unterwegs nicht umständlich in einem Wi-Fi-Netz anmelden müssen. Als SIM-Kartentyp kommt eine Nano SIM zum Einsatz.

© emporia
emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt
× emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt

 

Umfangreicher Lieferumfang

Bei den emporia-Smartphones fällt der Lieferumfang stets sehr umfangreich aus. An diese Vorgabe hält sich auch das Tablet. So befindet sich in der Verpackung ein Standfuß, der sich für das Videotelefonieren eignet und gleichzeitig als Ladestation dient. Außerdem im Lieferumfang enthalten sind Kopfhörer, Ladegerät inklusive Kabel sowie ein 100 Seiten starker Tablet-Ratgeber in Papierform. Als optionales Zubehör sind u.a. ein zweiter Standfuß, ein Schutzglas für das Display oder ein Bookcover mit integrierter Tastatur erhältlich. Die Firmenchefin und -gründerin Eveline Pupeter äußert sich wie folgt zum neuen Tablet: „Einfache Bedienung, Sicherheit und eine Technik, die state-of-the-art ist – das erwarten die Kunden von emporia. Und das bekommen sie auch.

© emporia
emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt
× emporia bringt sein erstes Tablet auf den Markt
emporia-Eigentümerin Eveline Pupeter mit dem neuen Tablet. 
 

Verfügbarkeit und Preis

Das neue emporiaTablet ist ab sofort (15. November) erhältlich und schlägt mit 299,90 Euro zu Buche. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo