iPhones & Android-Handys warnen jetzt vor Corona

Kontaktverfolgung ohne App

iPhones & Android-Handys warnen jetzt vor Corona

Statt einer App wurde die Contact-Tracing-Funktion direkt in iOS und Android integriert.

Google und Apple vollziehen den nächsten gemeinsamen Schritt, um gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu kämpfen. Nachdem die beiden Technik-Riesen vor einigen Wochen Schnittstellen für Corona-Warn-Apps in ihre Smartphone-Betriebssysteme integriert haben, wurde nun eine neue Methode zum Contact-Tracing angekündigt.

>>>Nachlesen:  Apple und Google: "Nur eine Corona-App pro Land"

Kontaktverfolgung ohne App

Konkret wurden die Bluetooth-Schnittstellen von Android und iOS derart weiterentwickelt, dass eine Kontaktnachverfolgung bei Corona-Infektionen künftig auch ohne eine spezielle App möglich ist. Die dazu nötige Software werde mit der nächsten Betriebssystem-Aktualisierung automatisch integriert, teilten Google und Apple mit.  Nutzer werden jedoch gefragt, ob sie an der Nachverfolgung teilnehmen möchten oder nicht. Das Contact-Tracing muss also explizit in den Einstellungen des Betriebssystems aktiviert werden.

>>>Nachlesen:  So funktionieren Corona-Tracking-Apps

Corona-Apps funktionieren weiterhin

Bereits installierte Corona-Warn-Apps würden weiterhin funktionieren, so Google und Apple weiter. Das gilt auch für die vom Roten Kreuz veröffentlichte „Stopp Corona“-App. Wie "The Verge" berichtet, müssen Gesundheitsbehörden dank der neuen Funktion keine eigene App mehr entwickeln, sondern können eine Konfigurationsdatei hinterlegen, die Parameter für die Risikoermittlung enthält.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten