Jailbreak für iOS 4.3.1 veröffentlicht

"Dev Team"

Jailbreak für iOS 4.3.1 veröffentlicht

Neueste redsn0w-Version ist  "untethered" und funktioniert mit vielen iOS-Geräten.

Seit 10. März gibt es die neueste iOS-Version 4.3 . Mittlerweile wurde auch schon das erste Update (iOS 4.3.1) von Apple veröffentlicht. Immer wenn eine neue Version des Betriebssystems erscheint, beginnt ein wahrer Wettlauf unter Hackern. Jeder möchte der erste sein, dem es gelingt, die neue Software zu knacken. Dieses Mal hatte wieder einmal das legendäre "iPhone Dev Team" mit seinem Jailbreak -Tool "redsn0w" die Nase vorne. Laut "Engadget" können mit der Software alle aktuellen Apple-Geräte bis auf das iPad 2 geknackt werden.

Unterstützte iOS-Geräte
Der Jailbreak funktioniert  mit den iPhone-Modellen 3GS und 4 , mit dem iPod touch  der dritten und vierten Generation, mit dem ersten iPad und der neuen Version des Apple TV (2G). Nach der Durchführung des Jailbreaks können auf den Geräten auch Apps installiert werden, die von Apple nicht zugelassen wurden. Praktisch ist vor allem, dass es sich dabei um einen "untethered" Jailbreak handelt. Denn dadurch ist ein Neustart der Geräte auch ohne Kabelverbindung zum Computer möglich.

Noch kein SIM-Unlock
Die SIM-Karte kann mit dem aktuellen Tool noch nicht entsperrt werden ( Unlock ). Deshalb sollten User, die ein Unlocked-Gerät verwenden, die neue redsn0w-Version noch nicht installieren. Denn dann wäre ihr Gerät wieder nur für eine bestimmte SIM-Karte offen.

Die Installation ist wie immer auf eigene Gefahr.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten