iphone

Apple

Marktanteil bei Smartphones verdoppelt

Globaler Handyabsatz sinkt - iPhone verkauft sich blendend.

Auch Handy-Hersteller bekommen die Wirtschaftskrise mittlerweile deutlich zu spüren. In den letzten Jahren wurde ein Absatzrekord nach dem anderen gebrochen und die Handyindustrie kam aus der Feierstimmung gar nicht mehr heraus. Doch in Zeiten wie diesen sinkt auch der weltweite Handyabsatz ziemlich stark, was nahezu alle Hersteller deutlich zu spüren bekommen.

Zahlen bei Handys
Die Zahlen des ersten Quartals bekräftigen den Abwärtstrend beim allgemeinen Handyabsatz. So wurden 2009 im Vergleich zum Vorjahresquartal rund 8,6 Prozent weniger Handys verkauft. In Summe bedeutet dies, dass 2009 nur mehr rund 269,1 Mio. Stück (2008: 294,3 Mio.) verkauft wurden. Der Marktführer Nokia (-15,5%) und die Konkurrenten Motorola (-45,9%) und Sony Ericsson (-34,5%) waren vom Rückgang am stärksten betroffen. Samsung (+21,4%) und LG (+12,6%) konnten hingegen beachtliche Zuwächse erzielen.

Zahlen bei Smartphones
Bei den Smartphones verläuft der Trend in die andere Richtung. In diesem Segment wurden mit 36,4 Mio. verkauften Stück im ersten Quartal 2009 um 12,7% mehr als im Jahr 2008 (32,3 Mio.) verkauft. Während sich beim Marktführer Nokia das Plus mit 2,1 Prozent in überschaubaren Grenzen hält, konnte Apple seine Verkäufe im selben Zeitraum um 129,4 Prozent steigern.
In der Tabelle werden die genauen (Smartphone-)Zahlen der Top 5 überbklicksmäßig dargestellt.

Hersteller

Verkäufe Q1 2009

Verkäufe Q1 2009

+/-

Nokia

15,0 Mio.

14,6 Mio.

+2,1%

RIM

7,2 Mio.

4,3 Mio.

+67,4%

Apple

3,9 Mio.

1,7 Mio.

+129,4%

HTC

2,0 Mio.

1,3 Mio.

+50%

Fujitsu

1,4 Mio.

1,3 Mio.

+7,7%



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten