Microsoft Office-App für iPad kurz vor Start

Insider-News

Microsoft Office-App für iPad kurz vor Start

Beliebte Bürosoftware dürfte in Kürze in Apples App Store erhältlich sein.

Microsoft hat laut einem Medienbericht eine Version seines populären Bürosoftware-Pakets " Office " für Apples iPad fertig. Sie solle demnächst zur Freigabe für den iTunes App Store eingereicht werden, berichtete die Online-Zeitung " The Daily " am Dienstag.

Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien
Mit der Software könnten Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien auf dem iPad erstellt und bearbeitet werden, die Unterstützung anderer Office-Programme sei noch unklar. Eine Office-Version für das Google-Betriebssystem Android sei nicht in Arbeit, hieß es.

Konkurrenzprodukte gibt es schon länger
Während Microsoft seine Office-Programme lange nicht auf das iPad brachte, füllte Apple die Lücke gleich zum Start des Geräts im Frühjahr 2010 mit eigener Software aus. Zudem bieten diverse App-Entwickler eigene Bürosoftware an.

iPad-Zeitung
Die "Daily" ist eine tägliche digitale Zeitung aus dem Medienkonzern News Corp von Rupert Murdoch, die auf dem iPad und für Android-Tablets erscheint. Kurz nach dem Start im Vorjahr, wurde die Ausgabe gleich einmal gehackt .

Das iPad2 im Test :

Diashow: Das iPad 2 im großen Test

1/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Sperre entriegelt man mit einem Wisch nach rechts.

2/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Am Home-Display sind Icons und Apps für Safari, Einstellungen, App Store, iTunes, YouTube, Game Center, Photo Booth, etc. bereits vorinstalliert.

3/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Den zweiten Startschirm kann man ebenfalls individuell einrichten und so nach seinen Vorlieben gestalten.

4/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Internet-Seiten werden im Nu aufgebaut. Der neue Safari überzeugt mit seiner Geschwindigkeit.

5/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Einrichtung eines E-Mail-Account dauert nur wenige Minuten. Eine gute Übersicht erleichtert den Überblick zu behalten.

6/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Wer statt der Facebook-Webseite lieber auf eine App zurückgreift, ist mit "Friendly for iPad" gut bedient.

7/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die neue Photo Booth-App greift auf die Frontkamera zurück und ermöglicht witzige Portraits.

8/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Auch das Game-Center ist am iPad 2 bereits vorinstalliert.

9/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Auch eine passende YouTube App findet man am Homescreen. Im Hochformat...

10/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

...werden mehr Videos dargestellt.

11/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Wenn man iBooks installiert, bekommt man ein Buch von Apple geschenkt.

12/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Synchronisation über iTunes funktioniert einfach - auch mit einem Windows-Rechner.

13/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Darstellung des Foto-Menüs (hier die Albumansicht) gibt keine Rätsel auf. Ein Klick..

14/16
Neues Apple-Tablet im Test
iNeues Apple-Tablet im Test

...und das Album öffnet sich. Mit einem weiteren Druck auf ein Foto...

15/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

...wird dieses in seiner ganzen Pracht angezeigt.

16/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Auf der flachen Rückseite ist nun erstmals eine (nicht sehr gute) Kamera für Fotos und Videos integriert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten