Zwei neue "Facebook"-Android-Smartphones

Salsa und ChaCha

Zwei neue "Facebook"-Android-Smartphones

Teilen

HTC bringt neue Handys (speziell für Facebook-User) auf den Markt.

Nachdem HTC auf dem Mobile World Congress in Barcelona seinen iPad-Konkurrenten " Flyer " offiziell präsentierte, waren kurze Zeit später die Smartphones an der Reihe. Und dabei spielten vor allem die beiden " Facebook -Handys" Salsa und ChaCha die Hauptrolle. Sie sind ganz bewusst für den Einsatz des Social Networks entwickelt worden. So stand bei der Entwicklung die Optimierung von Facebook am Handy im Mittelpunkt des Interesses. Denn Facebook-Apps gibt es mittlerweile für alle gängigen Smartphone-Systeme . Während der Präsentation wurde eine Videobotschaft des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg eingespielt (siehe ganz unten). Darin kündigte er noch zahlreiche weitere Facebook-Handys für das Jahr 2011 an.

Spezielle Funktionen
Zu den neuen Facebook-Features zählen unter anderem die direkten Facebook-Buttons am unteren Gehäuserand. Er soll ein extrem schnelles hochladen von Fotos und Videos ermöglichen. Außerdem zeigen die beiden Geräte alle aktuellen Facebook-Daten (Fotos, Kommentare, etc.) des Anrufers an, wenn dieser zu den Facebook-Freunden des Smartphone-Besitzers gehört. Bei der HTC-eigenen Benutzeroberfläche "Sense" gibt es ein eigenes Uhren-Widget (HTC-Nutzer kennen es). Bei den beiden neuen Handys werden aktuelle Facebook-Meldungen direkt in dem Uhren-Widget angezeigt und liegen somit immer direkt vor den Augen des Betrachters.

Zwei neue
© HTC

HTC Salsa

Salsa
Optisch erinnert das Salsa etwas an den HTC Legend . So weist das Gerät am unteren Rand einen leichten Knick nach vorne auf. Dadurch soll es besser in der Hand liegen. Die Bedienung erfolgt weitestgehend über den 3,4 Zoll großen Touchscreen.

Zwei neue
© HTC

HTC ChaCha

ChaCha
Das HTC ChCha soll dank seiner mechanischen Tastatur vor allem Vielschreiber ansprechen. Sie ist unterhalb des 2,6 Zoll-Touch-Displays integriert und soll mit ihren relativ großen Tasten, die Eingabe von längeren Texten deutlich erleichtern.

Gemeinsamkeiten
Als Antrieb fungiert jeweils ein Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 600 MHz. Der Arbeitsspeicher liegt bei 512 MB Ram. GPS, Bluetooth und Kameras sind ebenfalls mit an Bord. Der interne Speicher lässt sich via microSD-Karen um bis zu 32 GB erweitern.

Für Ausflüge ins Internet stehen WLAN (b/g/n) und HSPA+ zur Verfügung. Beide Geräte laufen mit Googles Android 2.3.3 ( Gingerbread ) über das HTC seine eigenen Benutzeroberfläche "Sense" legt.

Starttermin und Preis
Beide Geräte kommen in Österreich im zweiten Quartal in den Handel. Für das Salsa werden 390 Euro ausgerufen, das ChaCha ist mit einem Preis von 320 Euro etwas günstiger.

Videobotschaft des Facebook-Chefs

Site-Link: "Hier nach den besten Handys shoppen"

HTC Desire HD im Test

Nahezu die gesamte Front des HTC Desire HD wird vom großen 4,3 Zoll Display vereinnahmt.

Auf der Rückseite befindet sich die 8 MP-Kamera inklusive LED-Blitz.

Nur zwei Sekunden nach dem Einschalten ist das Gerät einsatzbereit.

Insgesamt stehen sieben Screens zur Verfügung. Sie können mit unterschiedlichen Apps individuell beldgt werden.

Die Wetterfunktion erweist sich in Tagen wie diesen als äußerst praktisch.

Zahlreich praktische Apps sind bereits vorinstalliert.

Im Android-Market stehen über 80.000 weitere Anwendungen zum Download bereit.

Die praktische Facebook App ist hervorragend gelungen.

Alles funktioniert so wie man das vom Computer gewöhnt ist.

Geburtstage von Freunden oder Veranstaltungen werden automatisch in den HTC-Kalender integriert.

Im Telefonbuch werden Facebook-Kontakte mit dem passenden Foto abgebildet.

Internetseiten werden blitzschnell aufgebaut.

Das große Display eignet sich hervorragend zum Lesen.

Via Multitouch kann man die Seiten ganz einfach vergrößern.

Die großen Tasten erleichtern die Texteingabe enorm.

Auch die YouTube-Seite wird übersichtlich dargestellt.

Dank Flash können fast alle Video-Dateien problemlos geöffnet werden.

Auf dem großen Dislplay macht auch das Ansehen von Videos viel Spaß.

WP7-Smartphone HTC 7 Pro

Wie bei allen Windows Phone 7-Smartphones kommt auch beim HTC 7 Pro die typische Benutzeroberfläche mit den großen Kacheln zum Einsatz.

Die vollwertige Qwertz-Tastatur erleichtert die Eingabe von langen Texten.

Im Normalfall wird das Smartphone über das 3,6 Zoll große Touch-Display bedient.

Auf der Rückseite befindet sich eine 5 MP-Kamera, die auch Videos in HD-Qualität (720 Px) aufzeichnen kann.

Die neuen HTC Windows Phone 7-Handys

HTC 7 Mozart: Das Windows Phone ist in Österreich ab 21. Oktober bei T-Mobile Austria und Orange erhältlich. Der empfohlene Verkaurspreis liegt ohne Tarifbindung bei 509 Euro.

HTC 7 Trophy: Das Smartphone startet ebenfalls am 21. Oktober und ist mit Vertrag bei A1 erhältlich. Der Preis ohne Vertrag liegt bei Euro 479 Euro.

HTC HD7: Das WP7-Flaggschiff ist ab 21. Oktober 2010 in Österreich bei "3" und A1 erhältlich. Der Preis liegt ohne Vertrag bei 619 Euro.

HTC 7 Surround: Kommt vorerst nicht nach Österreich. Der Hersteller positioniert das Gerät als Multimedia- und Gaming-Phone.

HTC 7 Pro: Dürfte den Weg nach Österreich ebenfalls nicht schaffen. Das Business-Phone verfügt über eine ausschiebbare QWERTY-Tastatur.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo