Diablo 3: Neue Infos vom Rollenspiel-Kracher

"Blizzard’sche Höllenpforte"

Diablo 3: Neue Infos vom Rollenspiel-Kracher

Am 15. Mai kommt der heiß ersehnte Blockbuster in den Handel.

Das lange Warten hat bald ein Ende. In knapp einer Woche versucht der diabolische Dämonenfürst bereits zum dritten Mal, die Herrschaft über Sanktuario an sich zu reißen. Tausende Fans sind bestens darauf eingestellt, gegen die Monster aus dem Jenseits in die Schlacht zu ziehen.

Trailer
Blizzards „Diablo III“ erblickt nach vielen Jahren der Entwicklung am Dienstag, den 15. Mai, das Licht der Welt und schickt Rollenspiel-Fans wieder in eine dunkle Fantasiewelt, um auf die Jagd nach Untoten, Runen, Rüstungen und Waffen zu gehen. Bevor es richtig los geht, gibt es am 14. Mai eine Premieren-Party. Um den Fans die Wartezeit zu verkürzen, haben die Entwickler noch einen neuen TV-Spot des Games veröffentlicht. Dieser sieht ziemlich vielversprechend aus und könnte auch zahlreiche neue Diablo-Fans anlocken:

Neue Informationen
Kurz vor dem Start haben sich die Entwickler noch einmal zu Wort gemeldet. So wird Blizzard am Release-Tag (15. Mai) einen rund 100 MB großen Day-One-Patch online stellen, der die größten Bugs von Diablo 3 ausmerzen soll. Außerdem wird beim "Inferno-Modus" alles beim Alten bleiben. Der Schwierigkeitsgrad wird also nicht abgeschwächt. Dadurch soll die Herausforderung für Profis nach wie vor gegeben sein.

Dem riesigen Ansturm am ersten Tag, sehen die Entwickler gelassen entgegen. Die Server sollen so aufgerüstet worden sein, dass nicht mit Problemen zu rechnen sei. Über die Länge der Kampagnen gab es hingegen keine genauen Auskünfte. Diese seien von Spieler zu Spieler verschieden. Die Kampagnen passen sich an die gewählte Spielwiese des Spielers an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten