GIS-freie 4K-Fernseher jetzt noch besser

Neue Generation startet

GIS-freie 4K-Fernseher jetzt noch besser

Die neue "Kagis"-Generation bringt den TV-Geräten, welche die ORF-Gebühren austricksen, edles Design und bessere Technik. 

Die GIS-Gebühren sind ein Ärgernis vieler Österreicher. Sobald man einen Fernseher besitzt, sind diese zu entrichten, egal ob man Programme des ORF schaut oder nicht. Zudem verzeichnet das Streamen in den letzten Jahren einen Boom. Vor allem jüngere sind vom klassischen TV-Konsum mittlerweile abgekehrt. Sobald ein TV-Gerät vorhanden ist, wird aber dennoch die GIS-Gebühr fällig. Was viele nicht wissen: Mittlerweile ist es in Österreich möglich, auf legalem Wege GIS-frei fernzusehen bzw. zu streamen.

Legales Fernsehen ohne GIS

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man lässt sich den Tuner des bestehenden TV-Gerätes ausbauen, was zugegeben ziemlich aufwendig ist und einen Spezialisten erfordert. Oder man steigt gleich auf einen neuen Fernseher ohne Tuner um. Laut einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofs vom Juli 2015 werden Fernseher ohne Tuner als Monitore behandelt und fallen somit nicht unter die Kategorie Rundfunkempfangsgerät. Zwar kann man auch auf Tablets, Smartphones oder Notebooks GIS-frei streamen, auf einem großen Bildschirm macht das Fernsehen aber doch mehr Spaß.

© KAGIS
GIS-freie 4K-Fernseher jetzt noch besser
× GIS-freie 4K-Fernseher jetzt noch besser
Den KAGIS 4K UHD HDR Smart Monitor gibt es mit 58 oder 65 Zoll.

Kagis bringt neue TV-Generation

Wie berichtet, gibt es in Österreich gleich mehrere Hersteller bzw. Firmen, die TV-Geräte ohne Tuner anbieten. Dazu zählen u.a. NoGis, Swedx oder Liyama. Am bekanntesten ist jedoch die heimische Firma Kagis (Mundart für „Keine GIS“). Diese ließ bereits  2019 mit modernen Fernsehern , mit denen man die ORF-Gebühr austricksen kann, aufhorchen. Nun kommt erneut eine völlig neue Generation von GIS-freien TV-Geräten auf den Markt. Die neuen Geräte sind in 58 Zoll oder 65 Zoll verfügbar, bieten eine 4K/UHD-Auflösung, HDR, erhöhte Blickwinkelstabilität, besseres WLAN (2,4 + 5 GHz) und eine verbesserte Soundausstattung (Dolby Audio). Darüber hinaus setzen die neuen Geräte, die auf den etwas sperrigen Namen "KAGIS 58 bzw. 65 Zoll 4K UHD HDR Smart Monitor" hören, auf ein flacheres Design mit dünnerem Rahmen. Zu den Anschlüssen zählen u.a. 3 x HDMI, 1 x LAN (Ethernet) und 2 x USB. Als Betriebssystem kommt Android TV zum Einsatz. Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder YouTube sind vorinstalliert. Auf der Fernbedienung gibt es eigene Netflix- und YouTube-Buttons. 

© KAGIS
GIS-freie 4K-Fernseher jetzt noch besser
× GIS-freie 4K-Fernseher jetzt noch besser
Beliebte Video-Dienste und Android TV sind vorinstalliert.

Verfügbarkeit und Preise

Laut Kagis sind die beiden neuen Fernseher zwischen 7. und 12. Mai versandbereit. Die Preise für den Kagis 4K UHD HDR Smart Monitor belaufen sich auf 750 Euro (58 Zoll) und 950 Euro (65 Zoll). Bis 30. April läuft eine Vorbestellaktion, bei der die Geräte um jeweils 50 Euro günstiger sind.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten